UNSERE VIER TORE: DAS STARGARDER TOR

Die ungewöhnlichste Wohnung Neubrandenburgs

Steinerne Stufen führen im Stargarder Vortor hinauf in die vier Wände von Brigitte Walter. Wenige Meter weiter hat eine metallene Abwehr-Anlage Tauben zum Nisten ermutigt. Und wo einst Zoll und Steuern zu entrichten waren, sind derzeit Pastelltöne angesagt.
Einen imposanten Anblick bietet das Ensemble mit Vortor, Zwingermauern, Steuereinnehmerhaus und Haupttor.
Einen imposanten Anblick bietet das Ensemble mit Vortor, Zwingermauern, Steuereinnehmerhaus und Haupttor. Susanne Schulz
Der Blick aus den abseits der Innenstadt gelegenen Fenstern reicht an der Lohmühle (vorn rechts) vorbei weit die Neustrelitzer Straße entlang.
Der Blick aus den abseits der Innenstadt gelegenen Fenstern reicht an der Lohmühle (vorn rechts) vorbei weit die Neustrelitzer Straße entlang. Susanne Schulz
Der einstige Arbeitsplatz des Architekten Josef Walter – jetzt weiß ihn seine Frau zu nutzen.
Der einstige Arbeitsplatz des Architekten Josef Walter – jetzt weiß ihn seine Frau zu nutzen. Susanne Schulz
Ein absoluter Lieblingsleseplatz: Hier am Fenster sitzt Brigitte Walter gern mit einem guten Buch.
Ein absoluter Lieblingsleseplatz: Hier am Fenster sitzt Brigitte Walter gern mit einem guten Buch. Susanne Schulz
Die Figuren auf der Stadtseite geben den Historikern Rätsel auf.
Die Figuren auf der Stadtseite geben den Historikern Rätsel auf. Susanne Schulz
Innerhalb des Zwingers beherbergt das ehemalige Steuereinnehmerhaus jetzt ein Blumengeschäft. Foto: Susanne Schulz
Innerhalb des Zwingers beherbergt das ehemalige Steuereinnehmerhaus jetzt ein Blumengeschäft. Foto: Susanne Schulz Susanne Schulz
Von den Gitterstäben lassen sich die Tauben überhaupt nicht schrecken: Ihre Nester sind umso haltbarer.
Von den Gitterstäben lassen sich die Tauben überhaupt nicht schrecken: Ihre Nester sind umso haltbarer. Susanne Schulz
Die gekreuzten Balken im ältesten erhaltenen Dachstuhl der Stadttore stammen aus dem Jahre 1311.
Die gekreuzten Balken im ältesten erhaltenen Dachstuhl der Stadttore stammen aus dem Jahre 1311. Susanne Schulz
Ein Original und drei Kopien von Köpfen rätselhafter Terrakotta-Figuren lassen sich aus der Nähe betrachten.
Ein Original und drei Kopien von Köpfen rätselhafter Terrakotta-Figuren lassen sich aus der Nähe betrachten. Susanne Schulz
Neubrandenburg.

Am Anfang war die Frage: „Ist das Ihr Ernst?“ Die bekam Josef Walter zu hören, als er begann, was heute – neben dem Wiederaufbau der Marienkirche – als sein Lebenswerk gilt: Drei der vier Stadttore Neubrandenburgs hat der Architekt vor rund 50 Jahren saniert und angesichts des Stargarder Tors – das er immer nach Feierabend auf dem Weg zum See durchquerte – beim Bürgermeister angefragt, ob er sich nicht im Vortor eine Wohnung ausbauen könne.

Das Tor hatte gerade mal ein Behelfsdach und noch keine...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Einfach zahlen mit Kreditkarte oder SEPA

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage