Vandalismus

:

Diebe waren auf Plastik im Kulturpark aus

Die "Kiebitze" wurden von der Säule dahinter abgeschraubt.
Die „Kiebitze” wurden von der Säule dahinter abgeschraubt.
Stadt Neubrandenburg

Ein Neubrandenburger war morgens an der Neubrandenburger Stadthalle unterwegs und machte dabei eine überraschende Entdeckung.

Unbekannte haben versucht, eine Plastik aus dem Neubrandenburger Kulturpark zu stehlen, wurden dabei aber entweder gestört oder hatten ein Transportproblem. Wie die Stadtverwaltung Neubrandenburg mitteilte, habe sich am Dienstagmorgen ein Bürger gemeldet und erklärt, dass das Kunstwerk „Kiebitze” des Bildhauers Walther Preik neben dem Parkplatz an der Stadthalle auf dem Boden liegt. Normalerweise befindet sich die Plastik auf einer Säule in gut 3,20 Meter Höhe. Mitarbeiter des städtischen Immobilienmanagements machten sich auf den Weg zur Open-Air-Fläche am Jahnsportforum, wie der Parkplatz seit einiger Zeit auch genannt wird, und sicherten das Kunstwerk. Es wurde nach Angaben von Rathaus-Sprecherin Anett Seidel vorerst im städtischen Bauhof eingelagert.

Die Stadt habe Strafanzeige wegen Sachbeschädigung stellt, sagte Seidel weiter. Wie sich herausgestellt habe, sei die Plastik fein säuberlich von ihrem Platz in luftiger Höhe abmontiert worden. Die Schrauben, die das Kunstwerk halten, seien gelöst worden. Zu den Motiven der unbekannten Täter wollte die Stadt nicht spekulieren. Da das schwere Kunstwerk aus Bronze ist, könnten hier aber durchaus Metalldiebe am Werk gewesen sein.

Die Plastik war 1969 von Bildhauer Walther Preik, der auch für andere Kunstwerke in Neubrandenburg wie die „Wölfin” an der Konzertkirche oder den „Leo” auf dem Boulevard verantwortlich zeichnet, gefertigt worden. Zunächst war sie bis nach der Wende im Innenhof des heutigen Rathauses aufgestellt, war dann mehrere Jahre lang eingelagert und steht seit Oktober 2011 im Kulturpark. Das Kunstwerk sei extra auf eine Säule montiert worden, um mögliche Beschädigungen durch Vandalen zu vermeiden und kein Verletzungsrisiko zum Beispiel für spielende Kinder zu bieten.