MARKTPLATZ NEUBRANDENBURG

Diese Mieter ziehen ins Neubrandenburger Marien-Carrée

Mitten in Neubrandenburg wird fleißig gewerkelt, damit im Sommer das Marien-Carée eröffnet werden kann. Außer bei drei Läden stehen alle Mieter fest.
Thomas Beigang Thomas Beigang
Das gesamte Haus soll im Juni oder Juli eröffnet werden.
Das gesamte Haus soll im Juni oder Juli eröffnet werden. Sebastian Langer
Neubrandenburg.

Im Marien-Carrée Neubrandenburg ist die Vermietung des ersten Bauabschnitts weitgehend abgeschlossen. Die größte Mietfläche mit 2000 Quadratmeter wurde an TK Maxx vermietet, teilte Martin Ahrens vom Investo, der Treuhandgesellschaft Achim Griese Hamburg mit. TK Maxx ist seit Oktober 2007 in Deutschland vertreten. In Deutschland verfügt TK Maxx derzeit über 134 Filialen.

Der erste Bauabschnitt des Objekts hat 6300 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomiefläche auf einer Front von 100 Metern am Marktplatz von Neubrandenburg. Weitere Mieter sind New Yorker, die Drogeriekette dm, Olymp & Hades, Rituals (Kosmetik), die Stadtwerke Neubrandenburg und ein Nagelstudio. Im Gastronomiebereich wird ein Döner-Restaurant eröffnen. Das gesamte Haus soll im Juni oder Juli eröffnet werden.

City-Händler skeptisch gegenüber TK Maxx

Neben einer attraktiven Bürofläche im 1. Obergeschoss stehen nur noch drei Läden im Erdgeschoss zur Vermietung, hieß es.Der zweite Bauabschnitt umfasst nochmals eine Fläche von 2100 Quadratmeter im Erdgeschoss und ein darüber stehendes Parkhaus mit 316 Stellplätzen und befindet sich auf dem südlichen Teil des Grundstücks.

Die Neubrandenburger City-Händler haben zum Anbieter TK Maxx ein zwiespältiges Verhältnis, hieß es von der Werbegemeinschaft Innenstadt. Strategie der Kette sei es, Markenware aus dem Rücklauf unter anderem von Online-Shops mit deutlichen Nachlässen anzubieten. Das bedeute für die entsprechenden Shops in der Innenstadt einen erheblichen Preisdruck.

zur Homepage

Kommentare (1)

Nochmehr Klamottenläden noch ein Döner-Imbiss. Außer DM gibt's nichts in den neuen Center was einen zum Shoppen verführen kann. Also in dieser Form ist das Marien Carré nutzlos. Ja es wird sogar den Umliegenden Einzelhandel schaden. Bin gespannt wie lange Kaufhof und die kleinen Einzel-Geschäfte durchhalten. Denke aber Ende 2020 ist der Boulevard tot. Nur eines wird noch schlimmer der Verkehr