Der mutmaßliche Täter sei etwa 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß, schlank, sieht sportlich und sehr gepf
Der mutmaßliche Täter sei etwa 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß, schlank, sieht sportlich und sehr gepflegt aus, so die Polizei. Polizei
Die Frau und ihr Kleinkind waren am 5. April am Ihlenpool-Teich Opfer einer räuberischen Erpressung geworden.
Die Frau und ihr Kleinkind waren am 5. April am Ihlenpool-Teich Opfer einer räuberischen Erpressung geworden. Mirko Hertrich
Polizei

Dieser Mann soll Mutter mit Kind in Neubrandenburg angegriffen haben

Die Polizei sucht nach einem Mann, der eine Frau in Neubrandenburg misshandelt und dann gedroht haben soll, ihr Kind in den Ihlenpool zu werfen.
Neubrandenburg

Zwei Monate nach dem Angriff auf eine Mutter mit Kind in der Neubrandenburger Oststadt hat die Polizei ein Phantombild des Täters veröffentlicht. Auf die Zeugenaufrufe hätten sich weder Zeugen noch ein Radfahrer gemeldet, der die Attacke beobachtet hatte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Da keine weiteren Ermittlungsansätze vorhanden seien, habe die 32-jährige Geschädigte ein „subjektives Porträt“ des Täters erstellt.

Die Frau und ihr Kleinkind waren am 5. April am Ihlenpool-Teich Opfer einer räuberischen Erpressung geworden. Die 32-Jährige hielt sich gegen 14 Uhr mit ihrem ein Jahr alten Sohn in der Grünanlage auf, als sie plötzlich von einer ihr unbekannten männlichen Person von hinten auf eine nahestehende Bank gezogen wurde. Hier forderte der Tatverdächtige mehrfach die Herausgabe von Bargeld und drohte, das Kleinkind in den Teich zu schubsen.

Mehr lesen: Mutter und Baby im Neubrandenburger Bahnhof brutal überfallen.

Mit Gegenstand auf Kopf geschlagen

Die Geschädigte hatte kein Bargeld bei sich, woraufhin der Täter der Geschädigten mit einem bislang unbekannten Gegenstand gegen den Kopf schlug. Anschließend versuchte er noch, eine brennende Zigarette im Gesicht der Frau auszudrücken. Die Geschädigte konnte laut Polizei rechtzeitig den Kopf wegdrehen, sodass es bei einer oberflächlichen Verletzung der Wange blieb.

Nach Angaben der Frau ließ der Täter erst von ihr ab, als auf der gegenüberliegenden Seite des Ihlenpools ein Radfahrer den Angriff beobachtete und schrie, dass der Täter das Opfer in Ruhe lassen solle. Der Täter ist dann zu Fuß in Richtung des Supermarktes Norma in der Ziolkowskistraße geflüchtet.

Beschreibung des Tatverdächtigen

Nach Angaben der 32-Jährigen kann der Täter wie folgt beschrieben werden: Etwa 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß, schlank, sieht sportlich und sehr gepflegt aus. Er hat gebrochen Deutsch gesprochen und trug eine graue Jogginghose sowie eine schwarze Strickjacke mit Kapuze.

Die Polizei bittet bei der Aufklärung der Tat nun um Mithilfe aus der Bevölkerung und fragt: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zu den Personalien oder einem möglichen Aufenthaltsort der abgebildeten Person machen? Die Ermittler bitten alle Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-55 82 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

zur Homepage