BAUARBEITEN

Neubrandenburg bekommt neuen Parkplatz

Ein neuer Parkplatz! Auf diese Nachricht dürften viele Neubrandenburger und Pendler lange gewartet haben. Allerdings trüben zwei schon jetzt bekannte Eckdaten die Freude über die Stellflächen.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Nachdem Baum- und Strauchwerk an der Ecke Reuterstraße und Engelsring entfernt wurden, gähnt dort nun eine planierte Leerfläche.
Nachdem Baum- und Strauchwerk an der Ecke Reuterstraße und Engelsring entfernt wurden, gähnt dort nun eine planierte Leerfläche. Matthias Lanin
Neubrandenburg.

An der Einmündung der Fritz-Reuter-Straße auf den Friedrich-Engels-Ring bietet sich derzeit ein ungewohnt kahles Bild: Wo zu Jahresbeginn noch Baum und Strauch wuchsen, erstreckt sich jetzt eine planierte Sandfläche. Hier soll ein Parkplatz entstehen, erklärte Bauherr Marco Gillmeister auf Nordkurier-Nachfrage.

Die Zufahrt soll über die Bernhardstraße erfolgen, so der Unternehmer weiter. Wie viele Stellflächen angelegt werden, könne er noch nicht sagen. Auch einen Termin für die Fertigstellung gebe es bislang nicht, da ein Wintereinbruch die Arbeiten jederzeit verzögern könne.

Parkplatz wird gebührenpflichtig

Der Parkplatz werde gebührenpflichtig betrieben und mit einem Parkscheinautomaten ausgestattet sein, kündigte Gillmeister an. Auf die Höhe der Parkgebühren wollte er sich nicht festlegen. Monatstickets indessen – auf die es Berufstätige abgesehen haben könnten, deren Autos sich tagtäglich entlang der umliegenden Straßen drängen – seien nicht vorgesehen.

Parken extrem: Der wahrscheinlich dümmste Parkplatz in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (1)

Das muss ja den Stadtvertretung gejuckt haben diese kleine Grünfläche in einem Parkplatz umzuwandeln. Doch sie haben nicht mit der impertinenten Faulheit der Autofahrer gerechnet. Die ja sogar zum scheißen mit dem Auto fahren würden. Daher dürfte der Parkplatz schön leer bleiben. Übrigens von der Zufahrt zum Parkplatz ganz zu schweigen. Und die Anwohner im Nachtjacken Viertel werden sich auch freuen über den zusätzlichen Verkehr.