LEERE LAUBEN LOCKEN LANGFINGER

Einbrecher suchen Lauben heim

In Gartenanlagen fielen den Dieben Werkzeuge und Party-Ausstattung in die Hände. Die Polizei rät zu Aufmerksamkeit und Sicherheitsvorkehrungen.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Neubrandenburg.

Schäden in Höhe von rund 900 Euro haben Einbrecher in mehreren Gartenlauben im Neubrandenburger Süden verursacht. In der Zeit vom vergangenen Dienstag bis Freitag seien an der Neustrelitzer Straße fünf Lauben aufgebrochen worden, berichtete die Polizei am Montag. Die Diebe erbeuteten einen Akku-Schrauber, eine Schlagbohrmaschine sowie weiteres Werkzeug.

Weitere drei Lauben-Einbrüche wurden aus einer Kleingartenanlage in der Woldegker Straße gemeldet. Dort erbeuteten die Diebe zwischen Mittwoch und Freitag unter anderem einen Benzinrasenmäher, einen 20-Liter-Benzinkanister, einen Elektrogrill und ein Partyzelt; der Schaden beläuft sich auf etwa 700 Euro.

Die Polizei hofft auf Zeugen-Hinweise (bitte unter der Rufnummer 0395 5582-5224) und empfiehlt allen Kleingärtnern, die Sicherheitsvorkehrungen an ihren Lauben zu überprüfen. Ratsam seien vor allem sichtbare Sicherungen von Fenstern und Türen. Auch der Einbau von Wildkameras und Alarmanlagen sei möglich. Hochwertige Gegenstände wie auch Werkzeuge sollten nicht auf dem Gartengrundstück aufbewahrt werden, dasselbe gelte für Lebensmittel.

„Ziehen Sie ruhig die Gardinen zur Seite, damit potentielle Täter sehen, dass sie dort nichts Brauchbares entwenden können“, empfehlen die Ermittler weiter.
Zudem sollten Strom und Wasser abgestellt und die Grundstücke in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden –- vorzugsweise in nachbarschaftlicher Abstimmung. Eine individuelle Beratung könne mit der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle vereinbart werden unter 0395 5582-5134. <span class="media-container dcx_media_rtab” data-dcx_media_config=" {}"="" data-dcx_media_type="rtab"> sz

 

zur Homepage