IMPRESSIONEN VOM BURGFEST

Einmal Mittelalter und zurück in Burg Stargard

Beim Burgfest gehen die Burg Stargarder (und viele Besucher aus Nah und Fern) auf Zeitreise. Unsere Bildergalerie fängt einige Impressionen ein.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Auge in Auge mit einem Weißkopfseeadler – ein Erlebnis für Rachel Dücker aus Coesfeld. Das schöne blaue Kleid hatte sie
Auge in Auge mit einem Weißkopfseeadler – ein Erlebnis für Rachel Dücker aus Coesfeld. Das schöne blaue Kleid hatte sie gerade erst beim Burgfest erstanden. Susanne Schulz
Die Damen der „Stargarder Edelleute” erkämpfen sich gegen unwillige Männer den Rosentanz.
Die Damen der „Stargarder Edelleute” erkämpfen sich gegen unwillige Männer den Rosentanz. Susanne Schulz
Das Burgfest bringt alle Jahre wieder tausende Besucher auf die Beine.
Das Burgfest bringt alle Jahre wieder tausende Besucher auf die Beine. Susanne Schulz
Beim fürstlichen Historienspiel hatte auch ein Abgesandter aus Neubrandenburg, passenderweise Stadtgründer Herbord von Raven
Beim fürstlichen Historienspiel hatte auch ein Abgesandter aus Neubrandenburg, passenderweise Stadtgründer Herbord von Raven (Mitte), seinen Auftritt. Susanne Schulz
Nicht nur Mitwirkende, auch viele Besucher erscheinen in historischer Gewandung.
Nicht nur Mitwirkende, auch viele Besucher erscheinen in historischer Gewandung. Susanne Schulz
Bei Familie Wohlfahrt aus Grimmen waren zumindest Sohn Henning schon auf der Anreise gerüstet für mittelalterliche Abenteuer
Bei Familie Wohlfahrt aus Grimmen waren zumindest Sohn Henning schon auf der Anreise gerüstet für mittelalterliche Abenteuer. Susanne Schulz
Turbulente Szene am Rande: „Kastellan” Frank Saß stellt eine Händlerin zur Rede, weil sie den Marktzins nicht entrichtet
Turbulente Szene am Rande: „Kastellan” Frank Saß stellt eine Händlerin zur Rede, weil sie den Marktzins nicht entrichtet habe. Als sie sich zur Wehr setzt, wird jede Menge Porzellan, nein Steingut zerschlagen. Susanne Schulz
Es dauert nie lange, bis man mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommt, erzählen die gewandeten Burgfest-Besucher aus Zwickau,
Es dauert nie lange, bis man mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommt, erzählen die gewandeten Burgfest-Besucher aus Zwickau, Altenburg und Berlin. Susanne Schulz
Was rund um die mittelalterliche Burg los ist, wird auch von historisch gewandeten Teilnehmern gern mit neuzeitlicher Technik
Was rund um die mittelalterliche Burg los ist, wird auch von historisch gewandeten Teilnehmern gern mit neuzeitlicher Technik dokumentiert. Susanne Schulz
Flechten mit Peddigrohr: Die aus Penzlin stammende Bianka Wittkopp ist von fleißigen Händen umgeben.
Flechten mit Peddigrohr: Die aus Penzlin stammende Bianka Wittkopp ist von fleißigen Händen umgeben. Susanne Schulz
Bewegte Bilder auf mittelalterlich beeindrucken den Fürsten und sein Gefolge beim Historienspiel.
Bewegte Bilder auf mittelalterlich beeindrucken den Fürsten und sein Gefolge beim Historienspiel. Susanne Schulz
Burg Stargard.

Tausende Menschen, viele davon in historischer Gewandung, tummeln sich an diesem Wochenende beim Burgfest in Burg Stargard. Wie jedes Jahr im August wird das mittelalterliche Bauwerk zum Schauplatz für Historienspiel und Gaukelei, Musik und Ritterkämpfe, Schmaus und Handel.

Unter dem Motto „Fürstenmacht und Städtetreue” führt das Bühnenprogramm diesmal ins Jahr 1304, als Heinrich II. nur mit finanzkräftiger Unterstützung benachbarter Städte sein Stargarder Lehen sichern kann und sich dann seiner Gläubiger erwehren muss.

Auch am Sonntag ist das Festgelände noch von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zuvor gibt es um 9.30 Uhr einen Gottesdienst in der Burgkapelle. Das große Finale mit allen Akteuren beginnt um 17.30 Uhr im Burghof.

zur Homepage

Kommentare (1)

8 Euro pro Person + Parkplatz + Kinder

Was soll man dazu sagen. Abartig