Am Dienstag gab es hier in der Neubrandenburger Innenstadt wieder Eis.
Am Dienstag gab es hier in der Neubrandenburger Innenstadt wieder Eis. Lisa Gutzat
Nach Schließung

Eisdiele Finelly's doch wieder geöffnet

Die beliebte Eisdiele war plötzlich geschlossen. Doch nun stehen wieder Menschen vor ihr an. Was war passiert?
Neubrandenburg

Eisliebhaber wunderten sich über die plötzliche Schließung der beliebten Eisdiele Finelly's in der Neubrandenburger Innenstadt. Doch diese ist seit kurzer Zeit wieder geöffnet, obwohl ihr offenbar eine ungewisse Zukunft bevorsteht. Die Ladentüren waren bewusst nur für eine bestimmte Zeit geschlossen.

Der Kaufhof-Eigentümer hatte alle Mietverträge jüngst gekündigt oder auslaufen lassen, davon ist auch Finelly's in der Turmstraße betroffen. Der Vermieter äußerte sich jedoch nicht, zu wann das Mietverhältnis beendet ist. Doch zu Beginn des Monats war der Laden entgegen der angekündigten Öffnungszeiten geschlossen. Weder direkt beim Laden noch auf den digitalen Kanälen des Unternehmens ließ sich dazu eine Erklärung finden. Auch auf Nordkurier-Anfrage reagierte sich das Unternehmen lange gar nicht. So blieb auch ungewiss, ob die einzige Filiale in Neubrandenburg an anderer Stelle in der Stadt geöffnet wird.

Weiterlesen: Unklare Zukunft für Kaufhof-Gebäude in Neubrandenburg

Besseres Wetter

Nun empfängt der Eisladen wieder Gäste. Der Grund für die Schließung sei das schlechte Wetter gewesen, wie eine Mitarbeiterin von Finelly's dem Nordkurier auf Nachfrage sagte. Eine Öffnung der Eisdiele zu Beginn des Monats hätte sich deswegen nicht gelohnt. Auch auf Facebook entschuldigte die Filiale die Schließung mit dem regnerischen Wetter und kündigte eine Öffnung noch vor Ostern an.

Eine Reaktion auf die Nordkurier-Anfragen zur plötzlichen Schließung gab es lediglich von der Stadtbäckerei Kowalewski, die personell eng mit Finelly's verwoben ist. Eine wirkliche Antwort gab es jedoch nicht. „Wir möchten hierzu keine Aussage machen”, teilte die Bäckerei lediglich mit.

zur Homepage