:

Eiszeit wieder angebrochen

Auch die „Profis“ der Neubrandenburger Eishockeymannschaft „Blizzards“ waren bei der Eröffnung mit von der Partie.  
Auch die „Profis“ der Neubrandenburger Eishockeymannschaft „Blizzards“ waren bei der Eröffnung mit von der Partie.
Zhomas Beigang

Die Eishalle ist am Donnerstag eröffnet worden. Es gibt Neuerungen.

Nach zwei Wochen Aufbauarbeit und viel Geduld beim Einfrieren des Wassers ist am Donnerstag das Eiszelt auf dem Neubrandenburger Marktplatz eröffnet worden. Bis zum 3. Januar steht das Eiszelt mit seinen 1250 Quadratmetern Fläche wieder den kleinen und großen Schlittschuhläufern zur Verfügung. An allen sechs Sonnabenden der Öffnungszeit können zudem Anfänger unter Anleitung erfahrener „Profis” das richtige und unfallfreie Gleiten auf dem glatten Element erlernen. Außerdem sind Mannschaften eingeladen, am 14. Dezember ab 19 Uhr, die erste neu.sw-Eisstockschießen-Gaudi für sich zu entscheiden. Gesucht werden dafür vier- bis fünfköpfige Firmen- oder Freizeit-Truppen.

Das Eiszelt hat bereits seit 2003 in Neubrandenburg Tradition. Damals wurde die eisige Stätte noch im Wassersportzentrum aufgebaut. Nur als der Marktplatz von 2006 bis 2008 wegen Bauarbeiten gesperrt war, mussten die Neubrandenburger auf ihr Eiszelt verzichten.