TIERISCH

▶ Elch trabt über Neubrandenburger Hauptverkehrsstraße

Die Polizei mahnt zu besonderer Vorsicht. Mitten auf der Neustrelitzer Straße wurde am frühen Morgen ein Elch gesichtet.
Gegen 3 Uhr am Montagmorgen ist dieser Elchbulle in Neubrandenburg gesehen worden.
Gegen 3 Uhr am Montagmorgen ist dieser Elchbulle in Neubrandenburg gesehen worden. Screenshot Ostseewelle
Neubrandenburg.

Mitten auf einer stark befahrenden Straße in Neubrandenburg ist am Montagmorgen ein Elch unterwegs gewesen. Wie die Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Voropmmern vermeldete, hat ein Hörer gegen drei Uhr das Tier auf der Neustrelitzer Straße entdeckt. Auf einem Video ist zu sehen, wie der junge Bulle auf der Neustrelitzer Straße im Scheinwerferlicht des Autos stadtauswärts in Richtung Aral-Tankstelle läuft.

 

 

 

Polizei rät zur Vorsicht

Erst auf ein Hupsignal hin verlässt das Tier die Fahrbahn und schlägt sich in die Büsche. Der Neubrandenburger Polizei lagen keine Erkenntnisse über die Sichtung eines Elchs in der vor. Angesichts der Größe des Tieres riet Polizeisprecherin Diana Mehlberg Verkehrsteilnehmern zu besonderer Vorsicht.

Immer wieder werden in Mecklenburg-Vorpommern in jüngster Zeit Elche gesichtet. In Chemnitz bei Neubrandenburg wurde im September 2017 ein Elch auf Video gebannt. Darauf ist zu sehen, wie das Tier über das Betriebsgelände der Agrargesellschaft Chemnitz und dann im Wald verschwindet.

Wölfe etabliert, Elche noch nicht

Elche sind heute in Polen heimisch, auch in Brandenburg gibt es den Angaben zufolge wieder eine kleine etablierte Population. Junge Elchbullen gehen im Sommer vermutlich auf Wanderschaft und suchen nach Weibchen und einem eigenen Revier. Der Elchhirsch kann im zweiten Lebensjahr bereits geschlechtsreif sein

Anders als Elche haben sich Wölfe in der Region um Neubrandenburg mittlerweile etabiert. Laut jüngsten Daten des Umweltministeriums hat sich in Eichhorst bei Neubrandenburg ein Wolfsrudel angesiedelt, auf dessen Konto der Riss von ingessamt mindestens einem Dutzend Schafe gehen soll.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (3)

hab schon rehe/füche/wildschweine durch NB gesehen aber ein ELCH hahahah wie cool

Der Elch ist auf die stadteinwärts führenden Fahrbahnen gewechselt. Sozusagen Geisterfahrer geworden, weil der Fahrzeugführer den Verkehrsteilnehmer Elch unter Druck gesetzt hat. Hätte der Elch ein rückwärtiges Kennzeichen gehabt, wäre das Hupen Nötigung geworden.

um diese Zeit haben da gibts Kaffee und es wird sich auf den Dienstwechsel vorbereitet.