Unsere Themenseiten

:

Enkeltrick-Betrüger sind wieder aktiv

Rentner sind beliebte Opfer von sogenannten Enkeltrick-Betrügern. 
Rentner sind beliebte Opfer von sogenannten Enkeltrick-Betrügern. 
bernanamoglu - Fotolia

Allein am Mittwoch sind in Neubrandenburg acht Betrugsfälle bekannt geworden.

Der sogenannte Enkeltrick hat in Neubrandenburg offenbar gerade wieder Hochkonjunktur: Allein im Bereich der Viertorestadt sind am Mittwoch acht Betrugsversuche dieser Art verzeichnet worden, ein weiterer Fall wurde aus Rosemarsow gemeldet.

Jedes Mal hatten sich die mal männlichen, mal weiblichen Betrüger am Telefon als Enkelkinder der Angerufenen ausgegeben und um Geldsummen zwischen 5000 und 30 000 Euro gebeten. In allen derzeit bekannten Fällen sei es aber beim Versuch geblieben, die als Opfer auserkorenen Senioren hatten sich nicht übers Ohr hauen lassen. Dennoch warnt die Polizei aus diesem Anlass eindringlich vor Telefonbetrügern: „Der Enkeltrick ist eine besonders hinterhältige Form und kann für die Betroffenen sogar existentielle Folgen haben kann“, heißt es aus der Polizeiinspektion Neubrandenburg.

Bürger sollten misstrauisch sein, wenn sich Unbekannte am Telefon als angebliche Verwandte vorstellen. Wer unsicher ist über die Identität des Anrufers, sollte sich dessen vollständigen Namen und eine Telefonnummer geben lassen und im Zweifelsfall zurückrufen. Und wer einen Betrug vermutet, sollte natürlich unbedingt die Polizei informieren.