VERKEHR

Erneut langer Stau in Neubrandenburg

Wie unser Reporter aus dem Stau heraus berichtet, kommen die Autos kaum voran. Selbst kleinere Entfernungen dauern da sehr lange. Ein Vorgeschmack auf nächste Woche?
Christoph Schoenwiese Christoph Schoenwiese
Der Stau zieht sich in die Länge.
Der Stau zieht sich in die Länge. Tim Prahle
Neubrandenburg.

In Neubrandenburg ist es Freitagnachmittag erneut zu einem kilometerlangen Stau gekommen. Wie unser Reporter Tim Prahle, der mitten im Stau steht, berichtet, dauere es allein von der Oststadt bis zum Ring aktuell gute 15 Minuten.

30 Minuten Verzögerungen

Bereits am Dienstag kam es zu einem langen Stau auf dem Engels-Ring. Wegen der dortigen Bauarbeiten war nur eine Spur befahrbar. Deshalb kam es zu Wartezeiten von bis 30 Minuten.

Am kommenden Dienstag, 19. November, drohen weitere Verkehrsbehinderungen. Betroffen sein werden der Bereich zwischen Pferdemarkt und der Anbindung Stargarder Straße. Laut Neustrelitzer Straßenbauamt wird der Asphalt auf dem Innenring eingebaut. Aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen müsse die linke Spur gesperrt werden. Die Arbeiten sollen bis Donnerstag, 21. November, dauern; solange soll auch die Einspurigkeit bestehen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage