Heike Köppen aus Burg Stargard ist beim Falschabbiegen an der Pferdemarktkreuzung erwischt worden. Polizeihauptmeister Ro
Heike Köppen aus Burg Stargard ist beim Falschabbiegen an der Pferdemarktkreuzung erwischt worden. Polizeihauptmeister Rolf Hoffmeister erklärt ihr, was sie falsch gemacht hat. Paulina Jasmer
Rolf Hoffmeister hält einen Autofahrer an, der kurz zuvor auf der Pferdemarktkreuzung abgebogen war.
Rolf Hoffmeister hält einen Autofahrer an, der kurz zuvor auf der Pferdemarktkreuzung abgebogen war. Paulina Jasmer
Polizeihauptmeister Torsten Gantzckow kontrolliert eine Autofahrerin, die sich keiner Schuld bewusst war. Sie sei schon immer
Polizeihauptmeister Torsten Gantzckow kontrolliert eine Autofahrerin, die sich keiner Schuld bewusst war. Sie sei schon immer auf der Pferdemarktkreuzung nach links abgebogen, beteuerte sie. Auf der Innenspur geht das normalerweise auch, aber bei der derzeitigen Sperrung eben nicht, erklärte ihr der Polizist freundlich und geduldig. Paulina Jasmer
Auch dieser Fahrer musste zehn Euro zahlen, weil er sich gegen das Gebot der Fahrtrichtung verstoßen hatte. Sonst aus Ri
Auch dieser Fahrer musste zehn Euro zahlen, weil er sich gegen das Gebot der Fahrtrichtung verstoßen hatte. Sonst aus Richtung Sponholz kommend und damit problemlos von der Woldegker Straße auf den Ring fahrend, sei ihm die Schikane vom vom Rathaus kommend, bisher nicht aufgefallen, beteuerte er. Paulina Jasmer
Die Polizeihauptmeister Torsten Gantzckow (l.) und Rolf Hoffmeister kontrollierten am Donnerstagmorgen, inwiefern sich Autofah
Die Polizeihauptmeister Torsten Gantzckow (l.) und Rolf Hoffmeister kontrollierten am Donnerstagmorgen, inwiefern sich Autofahrer an die Verkehrsregeln in der Baustelle Pferdemarktkreuzung halten. Paulina Jasmer
Polizeikontrolle

Falschabbieger nehmen am Neubrandenburger Pferdemarkt Strafe in Kauf

An der Pferdemarktkreuzung nehmen es einige Autofahrer momentan nicht so genau mit den derzeitigen Verkehrsvorschriften und setzen sich über Regeln hinweg. Aber nicht mit der Polizei!
Neubrandenburg

Der Mann wedelte schon mit den zehn Euro, da war der Polizeibeamte noch gar nicht fertig mit seiner Ansprache. „Hier, haben Sie!“, sagte der Mann kurz. Er habe keine Zeit. Er müsse zum Kinderarzt, das Baby neben sich in der Babyschale. Das könnte durchaus als die kürzeste Kontrolle in die Geschichte eingehen. „Er wusste gleich, was er falsch gemacht hat“, sagte Polizeimeister Torsten Gantzckow.

Am Donnerstag gingen elf...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage