POLIZEI

Familie verunglückt auf A20 bei Neubrandenburg

Bei starkem Regen hat ein Autofahrer aus Niedersachsen am Donnerstag die Kontrolle über seinen Pkw verloren. Die A20 musste in Richtung Stettin voll gesperrt werden.
Eine Familie aus Niedersachsen ist am Donnerstagmittag auf der A20 bei Neubrandenburg verunglückt.
Eine Familie aus Niedersachsen ist am Donnerstagmittag auf der A20 bei Neubrandenburg verunglückt.
Neubrandenburg.

Eine Familie aus Niedersachsen ist am Donnerstagmittag auf der A20 bei Neubrandenburg verunglückt. Nach Angaben der Polizei verlor der 46 Jahre alte Familienvater kurz hinter dem Parkplatz „Vier Tore” wegen Starkregen und Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw geriet ins Schleudern, durchbrach den Wildzaun, überschlug sich und kam auf der Seite zum Liegen.

Der Fahrer, seine Ehefrau und die zwölfjährige Tochter wurden bei dem Unfall verletzt. Sie konnten sich selbst ausdem Fahrzeug befreien. Neben Rettungskräften, welche die Verletzten versorgten und in ein Klinikum brachten, kamen 19 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Neverin und Neuenkirchen zum Einsatz. Das Auto wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Für die Rettungs- und Bergemaßnahmen wurde die A20 in Richtung Stettin für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage