Unsere Themenseiten

:

FCN-Heimstätte vor Abschluss

Das neue Vereinsdomizil des 1. FC Neubrandenburg 04 mit den Zuschauerplätzen.
Das neue Vereinsdomizil des 1. FC Neubrandenburg 04 mit den Zuschauerplätzen.
Roland Gutsch

Mitte August soll die Bauübergabe erfolgen, kündigt Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt an. Das zweite Heimspiel der neuen Oberliga-Saison könnte Premieren-Charakter haben.

Der 1. FC Neubrandenburg 04 kann allmählich die Koffer packen. Das neue Vereinsgebäude scheint bereit zum Bereit, die Sanierung des Ligaplatzes und des Umfelds gehen dem Abschluss entgegen. „Die offizielle Bauübergabe wird Mitte August stattfinden“, kündigte Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt an. Bauherr ist die Stadt.

Vor wenigen Monaten hoffte der FCN noch, das letzte Heimspiel der abgelaufenen Oberliga-Saison auf dem Ligaplatz am neuen Vereinsdomizil bestreiten zu können. Daraus wurde nichts. Nun könnte es mit der Premiere in der zweiten Heimpartie der kommenden Spielzeit klappen. Nach der Bauübergabe benötige man einige Wochen für den Umzug und die Ausstattung des Vereinsgebäudes.

Die Gesamtkosten für das Projekt waren mit rund 1,8 Millionen Euro veranschlagt worden. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hatte im Juni 2014 einen Zuwendungsbescheid über 500 000 Euro aus der Sportförderung des Landes überbracht. Wie es vor gut einem Jahr hieß, steuere das Innenministerium noch 700 000 Euro aus einer Sonderbedarfszuweisung bei. 600 000 Euro würden die Stadt und der 1. FCN 04 zu dem Um- und Neubau beitragen.