VERWAHRLOST

Feuerwehr rettet Katzen aus Auto in Neubrandenburg

In Neubrandenburg waren zwei verwahrloste Katzen in einem völlig verdrecktem Auto eingesperrt. Die Feuerwehr "knackte" den Pkw, in dem sie auch eine Wasserschale und Nahrung für die Tiere fand.
Thomas Beigang Thomas Beigang
Die Männer von der Feuerwehr öffnen das abgestellte Auto. 
Die Männer von der Feuerwehr öffnen das abgestellte Auto. Felix Gadewolz
Die kleine Katze blickt ihre Befreier erwartungsfroh an.
Die kleine Katze blickt ihre Befreier erwartungsfroh an. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Das war in der Tat viel zu wenig Auslauf für zwei kleine Katzen, frische Luft bekamen sie nur über ein Seitenfenster, welches einen Spalt weit geöffnet war: Um zwei Katzen in einem abgestellten Auto in der Neustrelitzer Straße zu retten, mussten Männer der Neubrandenburger Feuerwehr am Montagnachmittag das Fahrzeug „knacken”.

Von der Polizei um Hilfe gerufen, organisierten sich die Tierretter Schlingendraht aus einem benachbarten Autohaus. Nach einigen Versuchen gelang es ihnen dann auch, das Auto unbeschädigt zu öffnen. Die von besorgten Nachbarn alarmierten Polizisten fanden im Inneren des völlig verdreckten Autos zwei verwahrloste Tiere.

Die Eigentümerin des nicht mehr angemeldeten Autos muss nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz rechnen. Weil in dem Auto eine Wasserschale und Nahrung für die Katzen gefunden wurde, gehen die Beamten in dem Fall von Vorsatz aus.

zur Homepage

Kommentare (1)

werden diese Tierquäler von einem Richter ordentlich dafür verurteilt. Es gibt Tierheime wo man sein Haustier abgeben kann. Und das kann doch nicht zu viel verlangt sein. Nur solange die Behörden und Richter wegsehen wird sich nichts ändern.