Ein Anwohner hatte einen Brand in der Ravensburgstraße gemeldet.
Ein Anwohner hatte einen Brand in der Ravensburgstraße gemeldet. Felix Gadewolz
Feuerwehreinsatz

▶ Betrunkener löst Wohnungsbrand in Neubrandenburg aus

Als die Feuerwehr die Tür öffnete, war die Wohnung bereits verqualmt. Der Grund für das Feuer steht wohl schon fest.
Neubrandenburg

Vergessenes Essen auf einem Herd hat Montagnachmittag für einen größeren Feuerwehreinsatz in Neubrandenburg gesorgt. Als ein Anwohner gegen 15 Uhr die Feuerwehr informierte, hatte es bereits stark gequalmt. Offenbar hatte der betrunkene Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Ravensburgstraße seinen Herd nicht ausgeschaltet. Er selbst hatte die Wohnung jedoch längst verlassen.

[Video]

Lesen Sie auch: Brandstiftung in Neubrandenburg – Entscheidung über Haft

Als die Feuerwehr die Tür aufbrach, war die Wohnung bereits verqualmt. Den Einsatzkräften gelang es, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte, entstand dabei ein Sachschaden von circa 3000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Gegen den Wohnungsinhaber wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

zur Homepage