BÜRGERMEISTERWAHL

Frank Nieswandt ist Friedlands neuer Bürgermeister

Der neue Bürgermeister Friedlands steht fest. Frank Nieswandt setzte sich bei der Stichwahl mit rund 53 Prozent gegen den Kontrahenten Matthias Noack durch.
Amtsinhaber Wilfried Block ließ sich einen Blumen-Glückwunsch nicht entgehen.
Amtsinhaber Wilfried Block ließ sich einen Blumen-Glückwunsch nicht entgehen. privat
Frank Nieswandt (links) setzte sich bei der Wahl knapp gegen Matthias Noack durch.
Frank Nieswandt (links) setzte sich bei der Wahl knapp gegen Matthias Noack durch. Tim Prahle
Friedland ·

Frank Nieswandt ist neuer Friedländer Bürgermeister. Wie die Wahlleitung meldet, holte er am Sonntag bei der Stichwahl 53,11 Prozent der Stimmen. Kontrahent Matthias Noack (Freie Wählergemeinschaft Friedland) hatte das Nachsehen.

Es war am Ende ein Unterschied von gerade mal 155 Stimmen zugunsten des Stadtvertreters. Ein knappes Ergebnis nach einem von vielen prognostizierten Kopf-an-Kopf-Rennen.

Wahlausschuss muss Ergebnis bestätigen

Die Wahlbeteiligung war mit 45,5 Prozent nur minimal niedriger als im ersten Wahlgang (45,8 Prozent), bei dem die Wähler sich noch zwischen sechs Kandidaten entscheiden konnten.Nieswandt ist als Kandidat der Partei Die Linke angetreten. Die Amtszeit des amtierenden Bürgermeisters Wilfried Block läuft noch bis zum 9. August. Dann werden die Amtsgeschäfte an den Frischgewählten übergeben. Am 11. Mai muss der Wahlausschuss das vorläufige Ergebnis noch offiziell bestätigen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Friedland

zur Homepage