UNFALL

Autofahrerin kracht in Neubrandenburg gegen Hauswand

Eine Frau wollte in Neubrandenburg mit ihrem Auto einparken. Dies hat aber nicht geklappt, stattdessen rammte sie mit dem Wagen eine Hauswand.
Nordkurier Nordkurier
Mit dem Auto gegen die Hauswand - dabei verletzte sich die Fahrerin schwer. 
Mit dem Auto gegen die Hauswand – dabei verletzte sich die Fahrerin schwer. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Zu einem ungewöhnlichen Unfall ist es am Mittwoch um 13.40 Uhr in der Oststadt von Neubrandenburg gekommen, bei welchem eine Frau schwer verletzt wurde.

Nach vorläufigen Erkenntnissen wollte die 51-jährige Autofahrerin mit ihrem Kleinwagen in eine Parklücke in der Otto-Lilienthal-Straße fahren und hat dabei das Gas- und Bremspedal verwechselt, teilte die Polizei mit. Dadurch ist sie mit ihrem Auto frontal gegen eine Hauswand gefahren und hat sich schwer verletzt.

Sie wurde in das Neubrandenburger Bonhoeffer-Klinikum gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. An der Hauswand ist ein Schaden von rund 1000 Euro entstanden, am Wagen ist wohl von einem Totalschaden auszugehen. Somit beläuft sich der Gesamtschaden auf etwa 11.000 Euro.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage