Unsere Themenseiten

:

Frau im Auto eingeklemmt

Die Kameraden hatten auf der A  20 zu tun.
Die Kameraden hatten auf der A  20 zu tun.
Fabian Henke

Ein missglückter Überholversuch hat am Freitagnachmittag dafür gesorgt, dass die A 20 bei Neubrandenburg zeitweise voll gesperrt werden musste.

Ein schwerer Unfall verursachte am Freitag gegen 14 Uhr einige Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn A 20 zwischen den Anschlussstellen Neubrandenburg Nord und Ost. Ein Autofahrer aus Königs Wusterhausen kam bei einem Überholversuch ins Schleudern und kollidierte erst mit der Leitplanke und dann mit einem neben ihm fahrenden Lkw aus Neubrandenburg, berichtet die Polizei.

Erst neben der Fahrbahn kam sein Auto zum Stillstand. Seine Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brunn befreit werden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Schaden wird auf rund 20 000 Euro geschätzt. Durch den Einsatz eines Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn zeitweise voll gesperrt werden.