Interessierte Bürger gesucht: Neben Richterhammer, Strafgesetzbuch und Strafprozessordnung braucht es mitunter auch die S
Interessierte Bürger gesucht: Neben Richterhammer, Strafgesetzbuch und Strafprozessordnung braucht es mitunter auch die Schöffen, die zusammen mit dem Richter das Urteil fällen. Friso Gentsch
Ehrenamt

Freiwillige vor! Wer ist bereit, Schöffe zu werden?

Gesucht werden derzeit geeignete Kandidaten aus dem Treptower Tollensewinkel, die bereit sind, sich ehrenamtlich in der Strafrechtspflege zu engagieren.
Altentreptow

Alle Frauen und Männer aus den 19 Gemeinden des Amts Treptower Tollensewinkel und der Stadt Altentreptow sind dazu aufgerufen, sich für den Schöffen-Posten zu bewerben. Interessenten, die künftig als ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und am Landgericht in Neubrandenburg tätig sein möchten, müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllen.

Mehr zum Thema: Schlafender Schöffe – langwieriger Prozess braucht Neuauflage

Schöffe kann jeder Deutsche werden, der mindestens 25 und nicht älter als 69 Jahre ist. Juristische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Wer Vorstrafen hat, schon mal in Insolvenz gegangen ist, hauptamtlich im Justizbereich arbeitet oder als Religionsdiener, wird jedoch gleich im Vorfeld von der Wahl ausgeschlossen, heißt es. Außerdem sollte potenziellen Bewerbern bewusst sein, welche hohe Verantwortung auf ihren Schultern lastet. Immerhin sind Schöffen, was die Rechte und Pflichten betrifft, Berufsrichtern gleichgestellt. Jedes Urteil – gleichgültig ob Verurteilung oder Freispruch – haben sie daher mit zu verantworten, heißt es in der Ausschreibung.

Amtsperiode startet 2024

Die Gemeindevertretungen im Treptower Tollensewinkel und die Stadtvertretung schlagen doppelt so viele Kandidaten vor, wie an Schöffen benötigt werden – eine genaue Anzahl steht jedoch noch nicht fest. Aus diesen Vorschlägen wählt der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht dann in der zweiten Jahreshälfte 2023 die Haupt- und Hilfsschöffen. Die nächste fünfjährige Amtsperiode der Schöffen beginnt am 1. Januar 2024,

Bewerbungen für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen sind bei Stadtverwaltung Altentreptow, Fachgebiet für zentrale Dienste, Rathausstraße 1 in 17087 Altentreptow möglich. Das Antragsformular ist auf der Internetseite der Stadt www.altentreptow.de unter der Kategorie Bürgerservice/Wahlen abrufbar. Für weitere Fragen steht Heike Schulz als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Erreichbar ist sie telefonisch unter Tel. 03961 2551120 oder per Mail an [email protected]

zur Homepage