:

Friedländer Wabbelberg kommt mächtig ins Wabbeln

Friedland.Diesen Berg zu besteigen, fiel allen Kindern leicht. Zumindest gefühlt hat sich der komplette Friedländer Nachwuchs auf der Tobefläche zu ...

Toben, Toben und nochmals Toben. Der Wabbelberg bietet sich dafür geradzu an. [KT_CREDIT] FOTOS: A. Seidel

Friedland.Diesen Berg zu besteigen, fiel allen Kindern leicht. Zumindest gefühlt hat sich der komplette Friedländer Nachwuchs auf der Tobefläche zu schaffen gemacht. Und wer sich von den Jungen und Mädchen nicht auf dem Wabbelberg amüsierte, fand jede Menge anderer Möglichkeiten im Volkshauspark um Spaß zu haben. Die Friedländer hatten anlässlich des Kindertages traditionell zum Walltorfest eingeladen. Die Kindergarten- und Schulkinder eroberten am Vormittag Hüpfburg, Glücksrad, Bastelstraße und Feuerwehrauto, am Nachmittag hatten dann alle Jungen und Mädchen die Gelegenheit zu feiern. Die Freiwillige Feuerwehr und die Friedländer Polizei waren im Einsatz, genau wie die Kindergärten, Grundschule und Stadt. AWO, STEG und Ausbildungsförderungszentrum (AFZ) haben mit ihren Angeboten für ein vielfältiges Programm gesorgt. Das Volkshausteam um Rosi Biermann hatte alle Hände voll zu tun. Und ist sich sicher: „Im nächsten Jahr auf ein Neues.“ Denn der Ehrentag der Kinder wird in Friedland schon immer gefeiert. Wie lange es das Walltorfest gibt, kann niemand mehr nachvollziehen. „Vielleicht 15 oder auch 20 Jahre“, wird gemutmaßt.an