EX-BÜRGERMEISTERIN SCHLÄGT ALARM

Gädebehn könnte Wolfsrevier sein

Wandert Isegrim vom Nordosten in die Region ein? Nahe dem Ort im Amt Stavenhagen wurden mutmaßliche Wölfe gesichtet und Trittsiegel gefunden. Scheu sind die Tiere nicht.
Margret Schoknecht ist sich sicher: „Hier habe ich zwei junge Wölfe gesehen.“
Margret Schoknecht ist sich sicher: „Hier habe ich zwei junge Wölfe gesehen.“ Ann-Kristin Hanell
An der Stelle waren Trittsiegel zu finden.
An der Stelle waren Trittsiegel zu finden. Ann-Kristin Hanell
Gädebehn.

In der Dorfstraße von Gädebehn reiht sich Haus an Haus. Wer mit dem Auto in den Ort kommt, kann sich gar nicht vorstellen, dass hier jemand zwei Wölfe gesehen haben will. Doch hinter der Häuserzeile beginnt das grüne Wildtier-Paradies.

Margret Schoknecht will hier Montag früh zwei junge Wölfe gesichtet haben. „Ich bin ein Dorf-Mensch. Ich kenne Hunde, Füchse und Marderhunde. Diese beiden waren aber weder das eine noch das andere. Sie waren jung und hatten einen ganz eigenen Gang.“

Die...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gädebehn

zur Homepage