Feuerwehreinsatz
Gartenlaube in Friedland niedergebrannt

In der Nacht zum Karfreitag ist in Friedland eine Gartenlaube in Brand geraten.
In der Nacht zum Karfreitag ist in Friedland eine Gartenlaube in Brand geraten.
Felix Gadewolz

In der Nacht zum Karfreitag ist in Friedland eine Gartenlaube in Brand geraten. Die Feuerwehr musste beim Löschen äußerst vorsichtig vorgehen.

In Friedland meldeten Anwohner in der Nacht zum Karfreitag den Brand einer Gartenlaube innerhalb der Gartenanlage am „Schwarzen Weg“. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Gartenlaube bereits in voller Ausdehnung.

Weil die nächste Wasser-Entnahmestelle zu weit entfernt war, mussten die Helfer in der Nacht einen Pendelverkehr einrichten, um die Löscharbeiten zu gewährleisten, teilte der stellvertretende Kreiswehrführer und Einsatzleiter Stephan Drews vor Ort mit.

Rauchentwicklung war enorm

Für angrenzende Grundstücke und Gebäude bestand zu keiner Zeit Gefahr, betonte Drews. Für die Gartenlaube jedoch kam jede Hilfe zu spät, diese brannte vollständig nieder.

Weil ein Teil der Laube mit Asbest bedeckt und die Rauchentwicklung enorm war, konnte das Feuer nur unter Anwendung von Atemschutz gelöscht werden.

Angaben zur Schadenshöhe und Brandursache können noch nicht gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.