AJZ NEUBRANDENBURG

Gericht verhandelt Messerstiche am Jugendzentrum

Das Neubrandenburger Amtsgericht hat neun Zeugen für die Aufklärung eines blutigen Zwischenfalls am AJZ geladen.
Thomas Beigang Thomas Beigang
Polizei und Rettungswagen auf den Gelände des Jugendzentrums  in Neubrandenburg.
Polizei und Rettungswagen auf den Gelände des Jugendzentrums in Neubrandenburg. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Am Donnerstag Vormittag beginnt vor dem Amtsgericht in Neubrandenburg der Prozess gegen einen 33-Jährigen, dem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird. Der Mann soll am 30. Juni 2017 im Alternativen Jugendzentrum (AJZ) in Neubrandenburg einen 30-Jährigen mit mehreren Messerstichen lebensbedrohlich verletzt haben.

Am Rande des Musikfestivals „Punx Picnic” waren auf dem Gelände am Tollensesee mehrere Dutzend Personen aneinander geraten, es kam zum Streit und zur Schlägerei. Bei dem Vorfall Ende Juni wollten etwa 25 Personen auf das AJZ-Gelände gelangen, wurden aber abgewiesen. Daraufhin kam es zu der Auseinandersetzung.

zur Homepage