:

Grillabend fällt aus: Mieser FCN verliert das Abstiegsduell

VonRoland GutschDer NeubrandenburgerFußball-Oberligist ist im Heimkick gegen Branden- burg Süd komplett von der Rolle und bekommt dafür die Rechnung – ...

VonRoland Gutsch

Der Neubrandenburger
Fußball-Oberligist ist im Heimkick gegen Branden- burg Süd komplett von der Rolle und bekommt dafür die Rechnung – 2:3-Pleite.

Neubrandenburg.„Eigentlich wollten wir am Abend grillen“, sagte Heinz Marquardt, Mannschaftsbetreuer von Fußball-Oberligist 1. FC Neubrandenburg 04. „Aber nach so einem Gurkenspiel bleibt das Fleisch in der Kühltruhe!“ – Kollektiven Frust löste gestern die 2:3 (0:1)-Heimpleite gegen den Brandenburger SC Süd 05 aus. Das erste von drei aufeinanderfolgenden Keller-
duellen ging damit in die Binsen. Die Sonnabend-Partie beim LFC Berlin (14 Uhr) und der Kick zu Hause gegen Waren 09 am 12. Mai (14 Uhr) müssen zwingend gewonnen werden – ansonsten könnte es mau aussehen mit dem sportlichen Klassenerhalt.
„Was hier abgegangen ist, kann ich mir nicht erklären“, war FCN-Trainer Jürgen Bogs „total enttäuscht. 80 Minuten lang war das gar nichts“. Kapitale Abwehrfehler, uninspiriertes Mittelfeld, miese Einstellung – da fehlte einer wie Michael Gaede (Muskelfaserriss).
Brandenburg zeigte kaum mehr Potenzial, hatte aber seinen Lenker René Görisch, der kurz vor der Pause eine Ecken-Kombination zum 1:0 (38. Minute) nutzte und kurz danach mit einem Lupfer die Neubrandenburger Defensive überrumpelte – 2:0 (Mike Pagel/47.). Als man ihm aus quasi auswegloser Situation auch noch die Flanke zum 3:0 (Lars Müller/67.) gewährte, war das Maß voll. Dass ausgerechnet die diesmal schwachen Innenverteidiger Tom Buschke und Kevin Riechert den 2:3-Anschluss herstellten (83./88.) und Spannung in die letzten Minuten brachten, passte irgendwie ins Bild.
1. FCN 04: Sobanski – Träger, Buschke, Riechert, Hantke – Paradies (57. Peter) – Nawotke, Fischer, Lukaschik, Kowal – Dwars