Der Brand war am frühen Donnerstagmorgen in zunächst zehn Bootsschuppen in der Anlage an der Schillerstraße am Oberbach ausgebrochen und hatte sich schnell ausgebreitet. Felix Gadewolz
Bootschuppen in Neubrandenburg

▶ Großbrand verursachte Schaden von mehr als einer Million Euro

Der Sachschaden bei dem möglicherweise gelegten Großbrand in Neubrandenburg geht in die Millionenhöhe. 54 Bootshäuser sind abgebrannt und 6 beschädigt worden.
Neubrandenburg

Der durch einen Großbrand am Neubrandenburger Oberbach entstandene Schaden ist noch höher als zunächst angenommen. Es seien 54 Bootshäuser komplett niedergebrannt und weitere 6 beschädigt worden, sagte Polizeisprecher Alexander Gombert am Freitag auf Nordkurier-Anfrage. Der geschätzte Schaden werden mittlerweile auf 1,2 Millionen Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung und der Gewässerverunreinigung dauerten an.

Der Brand war am frühen Donnerstagmorgen in zunächst zehn Bootsschuppen in der Anlage an der Schillerstraße am Oberbach ausgebrochen. Durch das trockene Holz und viele brandbeschleunigende Kraft- und Schmierstoffe in den Anlagen breiteten sich die Flammen schnell auf zwei Schuppenreihen aus.

[Video]

Weiterlesen: Großbrand – Neubrandenburgs Bürgermeister Witt kündigt Hilfe an

Oberbach bis kommenden Dienstag gesperrt

Die gut 50 eingesetzten Feuerwehrleute konnten einige Boote aus den Schuppen ziehen und retten. Zugleich wurden am Zulauf des Bachs aus dem Tollensesee sowie am Abfluss insgesamt vier Ölsperren ausgelegt, um Öl und andere Schmierstoffe zurückzuhalten. Die Stadt hat den Oberbach bis Dienstag für fünf Tage für sämtliche Bootsfahrten gesperrt.

Zeugen sollen sich bei der Polizei melden

Die Ermittlungen werden durch das Kriminalkommissariat Neubrandenburg geführt. Zeugen und Personen, die Auffälligkeiten in dem Bereich wahrgenommen haben, werden gebeten, sich im Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter 0395/55825224 oder der Internetwache zu melden.

Es war bereits der zweite Brand innerhalb von knapp drei Wochen in der Anlage. An Ostern hatte ein Feuer mehrere Bootsschuppen zerstört oder beschädigt, dieser Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Auch hier Ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung ermittelt.

Erklärung von Polizeisprecher Alexander Gombert am Morgen nach dem Großbrand:

[Video]
zur Homepage