Am Neubrandenburger Yachthafen wurde am Samstag eine Leiche aus dem Tollensesee geborgen.
Am Neubrandenburger Yachthafen wurde am Samstag eine Leiche aus dem Tollensesee geborgen. Felix Gadewolz
Mit Booten und einem Polizeihubschrauber wurde der See am Nachmittag abgesucht.
Mit Booten und einem Polizeihubschrauber wurde der See am Nachmittag abgesucht. Felix Gadewolz
Leiche geborgen

▶ Großeinsatz am Tollensesee – Vermisster Schwimmer lebt!

Nach dem Fund einer Leiche und der Suche nach einem Vermissten am Tollensesee hatte die Polizei am späten Samstagabend doch noch eine gute Nachricht.
Neubrandenburg

Nach dem Tod einer Frau im Tollensesee am Samstag hat die Polizei bislang keine Hinweise, die auf eine Straftat hindeuten. Das teilte das Präsidium in Neubrandenburg am späten Abend mit. Die Leiche war am frühen Nachmittag entdeckt und wenig später von Rettungskräften geborgen worden. Es handle sich um eine 61-jährige Amerikanerin, hieß es in der Mitteilung.

Lesen Sie auch: Leiche im Tollensesee gefunden – weitere Person vermisst

Wellen und Strömung auf dem See

Die Frau war in einer Gruppe von sechs Personen gestartet, um den See von Klein Nemerow aus in Richtung Gatsch Eck zu durchqueren. Sie sei „offenbar (...) bei starkem Wellengang und Strömung in Seenot” geraten, heißt es vom Präsidium. Nach dem Fund der Toten hatten die Schwimmer ein weiteres Mitglied ihrer Gruppe als vermisst gemeldet. Rettungskräfte vor Ort hatten zunächst gar von zwei Toten gesprochen.

Lesen Sie auch: Tote im Tollensesee – Polizei korrigiert Angaben

Mit Booten, Polizeihubschrauber und Rettungshundestaffel wurde der See am Nachmittag großräumig abgesucht – über Stunden ohne Ergebnis.

[Video]

Dank an Ehrenamtliche im Einsatz

Der 37-Jährige Kanadier habe sich schließlich bei der Polizei gemeldet. Er habe den See durchschwommen, sich erst später bei einem Bekannten gemeldet und von der Suche erfahren. Die Polizei dankte in ihrer Mitteilung ausdrücklich „den vielen ehrenamtlichen Helfernder Feuerwehren und der Rettungshundestaffel „Vier Tore” die unermüdlich nachdem vermeintlich Vermissten gesucht haben.”

 

zur Homepage