DROHTE MIT SPRUNG

Großeinsatz in Neubrandenburg für Mann auf Balkonbrüstung

Ein Mann hat in der Neubrandenburger Oststadt gedroht, von einem Balkon zu springen. Das hat einen Großeinsatz mit Feuerwehr & Co. ausgelöst.
Die Ankündigung eines Mannes, dass er vom Balkon springen wolle, löste in der Neubrandenburger Oststadt einen Gro&sz
Die Ankündigung eines Mannes, dass er vom Balkon springen wolle, löste in der Neubrandenburger Oststadt einen Großeinsatz aus. Felix Gadewolz
Rettungswägen, Feuerwehr und Polizei wollten in der Neubrandenburger Oststadt den scheinbar suizidgefährdeten Mann s
Rettungswägen, Feuerwehr und Polizei wollten in der Neubrandenburger Oststadt den scheinbar suizidgefährdeten Mann schützen. Felix Gadewolz
Neubrandenburg ·

Ein Mann, der einen Sprung von einem Balkon ankündigte, hat Freitagnacht in der Neubrandenburger Oststadt einen Großeinsatz ausgelöst. Der Mann hat zuvor auf der Brüstung eines Balkons gesessen und gedroht, sich hinunter zu werfen.

Einsatz mit Drehleiter

Dass eine solche Äußerung einen Großeinsatz nach sich ziehen würde, daran hat der Mann anscheinend nicht bedacht. Mit einem gesamten Löschzug, einem Rettungswagen und der Polizei rückten die Neubrandenburger Kräfte aus, um dem Mann aus der misslichen Lage zu retten. Zum Einsatz kam auch die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg, mit der man sich anschließend vergewissern wollte, dass der Mann sich nicht mehr auf dem Balkon und in Gefahr befand.

Den Beamten des Polizeihauptrevier Neubrandenburg war es gelungen, die betroffene Wohnung ausfindig zu machen, wo sich augenscheinlich auch die Person befand, die noch wenige Minuten zuvor für den Einsatz gesorgt hatte. Warum der Mann mit einem Sprung gedroht hat, konnte zunächst nicht geklärt werden.

Doch nur ein Scherz

Inzwischen hat sich Feuerwehr zu Einzelheiten des Einsatzes geäußert. Demnach bestand keine akute Gefahr. Möglicherweise handelte es sich um einen schlechten Scherz. Lesen Sie hier mehr dazu.

 

Falls Ihre eigenen Gedanken darum kreisen, sich das Leben zu nehmen, sprechen Sie mit anderen Menschen darüber! Es gibt zahlreiche, auch anonyme Hilfsangebote. Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr erreichbar unter 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222. Der Anruf ist kostenlos und taucht nicht in der Telefonrechnung auf.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (16)

Wie kann man sich selbst hinunter werfen? Bleibt ein Teil des Ich oben, der wirft?

ich werfe,
du wirfst,
er/sie/es wirft,
wir werfen,
ihr werft,
sie werfen

Was an: Ich werfe mich hinunter - soll also falsch sein?
Lassen Sie Ihre Korrekturversuche lieber.
Sie können sich doch auch an die eigene Nase fassen, oder machen Sie das bloß bei anderen?

Macht klug

Wer drohen kann weiß was er tut.

Sie haben eine sehr skurrile Definition zu „Spaß“

Soll er springen...

Es gibt wohl wenig psychisch gesunde Menschen, die von einem Haus springen wollen.
Also ist die Person wahrscheinlich krank.
Krankheiten sollte man behandeln.
Was Sie schreiben/fordern ist menschenverachtend.
Passt aber zu Ihnen. Sie haben bis jetzt ja schon viel gräßliches von Stapel gelassen.
Ekelhaftes, rechtes trollen...

Diese Egalität begegnet Ihnen hoffentlich nicht, sollten Sie mal Hilfe benötigen.

Des Irren Wille sei sein Himmelreich! Jeder ist selbst für das Verantwortlich, was er tut,wenn er springen will, dann lasst ihn,er ist nicht euer Eigentum.

gilt auch für Sie

Simsalabim...!!
Dann fangen sie mal an zu zaubern...
Es gibt kein rechts und links, wir sind alle Menschen..
Nur eben für jedem Volk sein eigenes Land...
Aber bei unseren Mischmenschen ist es schlecht, es in die Tat umzusetzen..

Na und Sie maßen sich an zu wissen, was jemand will? Klar da hat mal jemand spontan Bock sich sein Leben zu nehmen und ungefragt soll er doch einfach runter klatschen und sollte er die Sauerei noch überleben bitte bezahlen?
Also diese Kommentare hier sind an Geschmacklosigkeit nicht zu übertreffen.

springen?
wenn er das leben satt hat sollte er sich lebendig der forschung stellen....überleben wenigstens paar arme Tiere

für Sie

Auch gut...

Ehrlich gesagt war es ein falscher Alarm, aber okay. Da hat niemand versucht sich umzubringen, hätte ich wohl beim Rauchen gehört