Unsere Themenseiten

:

Harter Job: FCN-Talente nach Dresden

Matthias Zeugner ist Kapitän der FCN-A-Junioren.  FOTO: Roland Gutsch

Dresden/Neubrandenburg.„Nicht untergehen“, gibt Peter Lukesch, Trainer der A-Junioren-Fußballer vom 1. FC Neubrandenburg 04, als Ziel des ...

Dresden/Neubrandenburg.„Nicht untergehen“, gibt Peter Lukesch, Trainer der A-Junioren-Fußballer vom 1. FC Neubrandenburg 04, als Ziel des Regionalliga-Gastspiels morgen (11 Uhr) bei der SG Dynamo Dresden aus.
Die Rollen sind klar verteilt: Die Sachsen sind als Tabellenvierte favorisiert, Abstiegssorgen plagen die Viertorestädter. „Klar, es wird dort schwer für uns, zumal wir durch die wochenlange Zwangspause aufgrund des Winterwetters nicht in den Spielrhythmus kommen konnten. Aber wir wollen das Beste daraus machen und am Ende den Platz erhobenen Hauptes verlassen“, so der 53-Jährige. Im Training der letzten Tage fehlten einige Spieler wegen Krankheit und Verletzungen. „Mal sehen, wer von denen bis zur Abfahrt wieder fit ist“, sagt Lukesch. Die Reise gen Süden startet heute, übernachtet wird in einer Jugendherberge.
Zum Kader gehört auf jeden Fall Trainer-Sohn Alexander Lukesch, der in der
1. Halbserie noch für Dynamo Dresden am Ball war. „Wir kennen also den Gegner und das Umfeld sehr gut“, meint der Papa.rg