NEUENDORF

Herz der Zentrale schlägt bereits

VonAnett SeidelDie Stühle sind noch in Folie verpackt. Aber durch die Hightech-Waschmaschine wird schon der Feuerwehrschlauch gezogen.Neuendorf.Das Herz ...
Der Leiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale, Rolf Kurze, freut sich, dass das Herzstück der Zentrale schlägt. Schläuche aller Wehren des Landkreises werden dort gereinigt und wieder zur Verfügung gestellt.  FOTOS: A. Seidel
Peter Link ist Kreisgerätewart und prüft Atemschutzgeräte in der neuen Feuerwehrtechnischen Zentrale in Neuendorf.
Vor der Tür wird noch gepflastert und die Vorbereitungen für den dritten Bauabschnitt laufen derzeit. Am 29. April werden Einweihung und Spatenstich gleichzeitig gefeiert.
Das Herzstück der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Neuendorf
Technik vom Feinsten: Die Schlauchwasch-  maschine ist eine der modernsten ihrer Art.
Der Leiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale, Rolf Kurze, freut sich, dass das Herzstück der Zentrale schlägt. Schläuche aller Wehren des Landkreises werden dort gereinigt und wieder zur Verfügung gestellt.  FOTOS: A. Seidel
Peter Link ist Kreisgerätewart und prüft Atemschutzgeräte in der neuen Feuerwehrtechnischen Zentrale in Neuendorf.
Vor der Tür wird noch gepflastert und die Vorbereitungen für den dritten Bauabschnitt laufen derzeit. Am 29. April werden Einweihung und Spatenstich gleichzeitig gefeiert.
Das Herzstück der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Neuendorf
Technik vom Feinsten: Die Schlauchwasch-  maschine ist eine der modernsten ihrer Art.
Der Leiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale, Rolf Kurze, freut sich, dass das Herzstück der Zentrale schlägt. Schläuche aller Wehren des Landkreises werden dort gereinigt und wieder zur Verfügung gestellt.  FOTOS: A. Seidel
Peter Link ist Kreisgerätewart und prüft Atemschutzgeräte in der neuen Feuerwehrtechnischen Zentrale in Neuendorf.
Vor der Tür wird noch gepflastert und die Vorbereitungen für den dritten Bauabschnitt laufen derzeit. Am 29. April werden Einweihung und Spatenstich gleichzeitig gefeiert.