:

Hinterste Mühle freut sich wieder über mehr Besucher

Die Veränderungen auf dem Gelände zahlen sich aus. Die Mitarbeiter der Hintersten Mühle schauen optimistisch in die Zukunft – anders als noch vor einem Jahr.

Die originellen Spielgeräte an der Hintersten Mühle ziehen junge Familien, aber auch Schulklassen und Kitas an.
Bärbel Gudat Die originellen Spielgeräte an der Hintersten Mühle ziehen junge Familien, aber auch Schulklassen und Kitas an.

Im vergangenen Jahr hatten die Mitarbeiter der Hintersten Mühle ziemlich zu kämpfen. „Das Hin und Her um das Fortbestehen der Einrichtung und die Bauarbeiten wirkten sich in dem Jahr erst so richtig aus“, sagte Guntram Prohaska, Geschäftsführer des Jugend- und Freizeitzentrums Hinterste Mühle. Das Tief scheint jetzt überwunden. „Es läuft gut“, so seine Einschätzung der zurückliegenden Saison. Die Stadt hat die Pacht für das Objekt gesenkt, aber ebenso die Zuschüsse. Veranstaltungen wie das Frühlingsfest, die Backtage, das Basteln oder das Herbstfest haben die Besucher gut angenommen. Am zurückliegenden Wochenende machten sich gut 1600 Leute zur Halloween-Party rund um den Mühlenteich auf.

Gut 30 Prozent mehr Buchungen

Vor allem junge Familien  nutzen die Angebote der Hintersten Mühle, aber ebenso Kitas und Schulen. Die Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniere immer besser, schätzte Prohaska ein. Wer schon einmal bei einem Veranstaltung war, der überlege sich auch, mal mit der Klasse eine Woche Urlaub im Feriendorf zu verbringen.

Die Zahlen dort waren 2014 ebenfalls eingebrochen. Der Grund lag in einer Neuregelung des Landschulheim-Gesetzes in Mecklenburg-Vorpommern, das Schulausflüge zeitlich einschränkte, so Guntram Prohaska. In diesem Jahr ging es allerdings wieder aufwärts. „Wir hatten gut 30 Prozent mehr Buchungen“, sagte er. Auch für die kommende Saison lässt es sich gut an