VIER-TORE-FEST IN NEUBRANDENBURG

Hunderte stehen Schlange am Standesamt

Das Vier-Tore-Fest bietet nicht nur Party und Musik. Hunderte Frauen und Männer standen beim Standesamt in Neubrandenburg an, um sich den perfekten Hochzeitstermin zu sichern.
Sie waren die ersten und haben ihren Hochzeits-Wunschtermin sicher: Doreen Siefert und Dirk Mittag. Die jungen Leute Sarah Siefert und Tim-Luca Skrabaczewski standen dafür stundenlang an.
Sie waren die ersten und haben ihren Hochzeits-Wunschtermin sicher: Doreen Siefert und Dirk Mittag. Die jungen Leute Sarah Siefert unf Tim-Luca Skrabaczewski standen dafür stundenlang an. Thomas Beigang
Neubrandenburg.

Anstellen für einen Termin. Vor dem Neubrandenburger Standesamt im Friedländer Tor standen seit dem frühen Samstagmorgen Hunderte Frauen und Männer an, um sich für den schönsten Tag des Lebens registrieren zu lassen.

Traditionell zum Vier-Tore-Fest öffnet das Standesamt um 10 Uhr seine Pforten zu einem Tag der offenen Tür und gibt Liebespaaren die Gelegenheit, sich ihren Wunschtermin auszusuchen.

Heiraten am 18.8.2018

Die allerersten am Sonnabend waren Sarah Liefert und Tim-Luca Skrabaczewski – die beiden fanden sich schon um halb sieben an der mittelalterlichen Wehranlage ein. Aber für eine Hochzeit sind die beiden 15- und 16-Jägrigen noch viel zu jung – sie waren Platzhalter für Sarahs Eltern. Doreen Siefert und Dirk Mittag wollen sich nach 17 Jahren auch offiziell das Ja-Wort geben.

Und wenn schon, denn schon – dann soll es auch ein besonderer Termin sein: Der 18.8.2018. Und weil sie dank der opferbereiten jungen Leute die allerersten waren, die der Standesbeamte Andreas Beck herein bitten durfte, hat das auch geklappt. Glückwunsch!

Zum Auftakt des Vier-Tore-Festes zeigten sich hunderte Besucher begeistert. Auch wenn es beim Auftritt von „Six” einige Tränen gab.

Das Programm des Feste finden Sie hier.
Und damit Sie nicht mit dem Auto nicht an Einschränkungen im Verkehr verzagen müssen, haben wir auch eine Übersicht erstellt, wo man in der Innenstadt fahren kann – und wo nicht.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage