:

Innenstadt-Parker scheuen den Weg zum Automaten

Nutzer hat der Parkplatz am Güterbahnhof bereits gefunden. Den Weg zum Parkautomaten meiden einige Autofahrer jedoch.
Nutzer hat der Parkplatz am Güterbahnhof bereits gefunden. Den Weg zum Parkautomaten meiden einige Autofahrer jedoch.
Silvio Witt

Einen neuen Parkplatz in Citynähe gibt es am Güterbahnhof. Jedoch nicht jeder möchte für diesen neuen Service bezahlen.

Tiefe Schlaglöcher und matschiger Untergrund sind Vergangenheit für Parkplatzsuchende auf dem Gelände des Güterbahnhofs Neubrandenburg. Nur wenig asphaltierte Stellplätze standen bislang auf dem Areal zur Verfügung. Dies hat sich geändert und die große Fläche vor dem Veranstaltungsort zeigt sich neu gepflastert.

„Wir wussten natürlich, dass der Zustand bisher nicht optimal war. Im Zuge der Sanierung des Verwaltungsgebäudes am Güterbahnhof und der aktuellen Arbeiten an den beiden Hostel-Gebäuden, war der Parkplatzbau fest geplant“, so Inhaber Marco Gillmeister. Zum einen wolle man damit den Gästen der Veranstaltungen im Güterbahnhof sowie den Kunden des Restaurants und des Friseurs zusätzliche Stellmöglichkeiten zu den bestehenden kostenlosen Parktaschen bieten, zum anderen sieht Marco Gillmeister den Parkplatz auch als gute Alternative für Besucher der Innenstadt. Daher werden für die Nutzung 50 Cent pro Stunde oder eine Tagespauschale von 1,50 Euro fällig. „Damit sind wir günstiger als andere Anbieter in der Umgebung. Wir wollen jedoch keine Konkurrenten sein, sondern nur ein zusätzliches Angebot unterbreiten“, verdeutlicht der Chef des Güterbahnhofs.

Mehr und mehr Kunden nutzten dieses Angebot auch in den letzten Tagen, jedoch meiden einige den Parkautomaten. Das Güterbahnhof-Team hofft, dass wenn die letzten Steine verlegt sind, der Baustellen-Eindruck verschwunden ist und Autofahrer nicht nur einen Stellplatz, sondern auch den Parkautomaten nutzen. Solange will man die Autofahrer mit Infoflyern auf die Gebühren hinweisen.