„Innerhalb von zwei Minuten war die Straße weiß”, berichtet eine Autofahrerin aus dem Katharinenvierte
„Innerhalb von zwei Minuten war die Straße weiß”, berichtet eine Autofahrerin aus dem Katharinenviertel in Neubrandenburg. Ann-Kristin Hanell
„Innerhalb von zwei Minuten war die Straße weiß”, berichtet eine Autofahrerin aus dem Katharinenvierte
„Innerhalb von zwei Minuten war die Straße weiß”, berichtet eine Autofahrerin aus dem Katharinenviertel in Neubrandenburg. Ann-Kristin Hanell
Hagelschauer über Neubrandenburg

„Innerhalb von zwei Minuten war die Straße weiß”

Ungemütliches Wetter bestimmt den Donnerstag in Mecklenburg-Vorpommern. Am Abend erreichte der Sturm Neubrandenburg.
Neubrandenburg

Ein Unwetter hat am Donnerstagabend Neubrandenburg. „Innerhalb von zwei Minuten war die Straße weiß”, berichtete eine Autofahrerin aus dem Katharinenviertel, über dem ein Hagelschauer niederprasselte.

Vorher hatte das stürmische Wetter bereits in Neustrelitz seine Spuren hinterlassen und einige Schäden angerichtet. Am Morgen hatte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) eine Sturmflutwarnung unter anderem für die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns herausgegeben. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartete bis zum Abend Sturmböen zwischen 65 und 80 Kilometern pro Stunde.

zur Homepage