Auch Wohnungen am Tollensesee geplant

:

Investoren kaufen halbes RWN-Gelände

Wo sich einst die Panzerschmiede RWN befand, ist künftig vielleicht eine lukrative Gegend für Wohnbebauung.
Wo sich einst das RWN befand, ist künftig vielleicht eine lukrative Gegend für Wohnbebauung?
Gerhard Rosenfeld

Eine von Neubrandenburgs vielleicht lukrativsten Gegenden hat jetzt neue Eigentümer. Was haben die neuen Besitzer mit dem ehemaligen RWN-Gelände vor?

Rund die Hälfte des RWN-Geländes ist verkauft. Vor allem russische Panzer warteten und testeten die Reparaturwerke Neubrandenburg (RWN) bis zur Wende hier am Ufer des Tollensesees. Ein Großteil des Geländes gehört jetzt fünf Geschäftsleuten aus Neubrandenburg, die sich für den Erwerb des Areals zur RWN Projekt GmbH zusammengetan haben. Die bisherige Eigentümerin, die RWNB Gewerbe & Co. KG war in Insolvenz gegangen.

An einem Kauf waren auch in- und ausländische Immobilienfonds interessiert, der Insolvenzverwalter gab aber dem einheimischen Quintett den Vorzug. In einem Schreiben an die gewerblichen Mieter der Fläche wird diesen mitgeteilt, dass ihnen "Sicherheit mit einer professionellen Bewirtschaftung" gegeben werden soll.

Darüber hinaus biete die Fläche aber genug Raum, "um Visionen und Träume zu realisieren, beispielsweise eine farbenfrohe Mischung aus Gewerbe, Kunst, Freizeit und Kultur". Das RWN-Gelände soll den Neubrandenburgern in jedem Fall erhalten bleiben. Langfristig planen die fünf neuen Eigentümer auch die Schaffung von Wohnraum in Seenähe.