PLANUNG AUSGESCHRIEBEN

Jahnstadion Neubrandenburg wird saniert

Tribünenüberdachung und Umgestaltung des Innenraums. Das Jahnstadion soll saniert werden. Die Planungen sind europaweit ausgeschrieben worden.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
Bei der Sanierung soll unter anderem eine Überdachung der Tribüne im Jahnstadion errichtet werden.
Bei der Sanierung soll unter anderem eine Überdachung der Tribüne im Jahnstadion errichtet werden. Mirko Hertrich
2
SMS
Neubrandenburg.

Das Ende der 1950er Jahre errichtete in die Jahre gekommene Jahnstadion im Kulturpark Neubrandenburg soll saniert werden. Geplant sei eine umfangreiche Sanierung mit Tribünenüberdachung und im Innenraum, teilte Stadtsprecherin Anett Seidel dem Nordkurier auf Anfrage mit. Die Maßnahmen würden sich über die kommenden Jahre hinziehen. Zunächst seien jetzt die Planungen europaweit ausgeschrieben worden. Die geplanten Kosten gibt die Stadt mit rund vier Millionen Euro an. Anett Seidel fügte hinzu, es gebe in der Stadt eine Arbeitsgruppe, die eng mit dem organisierten Sport zusammenarbeitet.

Der Geschäftsführer des Sportclubs Neubrandenburg (SCN), Björn Bromberger, sagte dem Nordkurier, der Verein sei in das Projekt eingebunden und habe Wünsche einbringen können. Das Jahnstadion unweit des neu.sw-Stadions wird zumeist für Leichtathletikwettkämpfe genutzt wie etwa am Mittwoch für das traditionelle Leichtathletik-Sportfest, bei dem die SCN-Diskuswerferin Claudine Vita mit 66,64 Metern eine neue deutsche Jahresbestleistung warf.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet