NEUGRÜNDUNG IN NEUBRANDENBURG

Junge Frau startet mit eigenem Foto-Atelier

Ulrike Kielmann hat zwei Berufe. Sie ist gelernte Mediengestalterin und Fotografin. Ideale Voraussetzungen für ihren Neustart im Neubrandenburger Süden.
Ulrike Kielmann in ihrem neuen Atelier auf dem Neubrandenburger Lindenberg.
Ulrike Kielmann in ihrem neuen Atelier auf dem Neubrandenburger Lindenberg. Ulrike Kielmann
Auch das Bild vom Babybauch ist bei vielen künftigen Müttern beliebt.
Auch das Bild vom Babybauch ist bei vielen künftigen Müttern beliebt. Ulrike Kielmann
Ulrike Kielmann versteht es, Frau und Mann ins rechte Licht zu rücken.
Ulrike Kielmann versteht es, Frau und Mann ins rechte Licht zu rücken. Ulrike Kielmann
Neubrandenburg.

Das war schon immer der Traum von Ulrike Kielmann. Die Arbeit als Freie, also als selbstständige Fotografin. Jetzt hat sie sich ihren Traum mit einem eigenen kleinen Atelier auf dem Neubrandenburger Lindenberg erfüllt. In einem Anbau neben dem Haus, das sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten vor einigen Monaten gebaut hat, empfängt sie ihre Kundschaft zur Fotosession. Egal, ob nun Pass- und Bewerbungsbilder, Familien- und Kinderporträts oder aber das unvergessliche Foto vom Babybauch gewünscht werden. Natürlich macht sich die 34-Jährige auch auf den Weg, wenn es gilt, Hochzeitsfeiern und andere Ereignisse für immer und ewig digital festzuhalten.

Schon in der Schulzeit habe sie sich vor allem für die musischen Fächer interessiert, sagt Ulrike Kielmann. Dementsprechend hat sie in Waren Mediengestalterin gelernt. Nach einigen Monaten Arbeit bei einer Monatszeitung in Rostock absolvierte sie ein Praktikum bei den Neubrandenburger Fotografen vom „Lichthof“. „Für die Fotografie habe ich mich schon immer interessiert“, sagt die stets freundliche junge Frau. Sie entschied sich für eine weitere Lehre als Fotografin von 2008 bis 2011. Danach wurde ihr die Filialleitung im Fotostudio Stavenhagen übertragen. 2017 entschied sich Ulrike Kielmann, bei der Nordkurier Mediengruppe als Mediengestalterin zu arbeiten. Hier kamen ihre fotografischen Kenntnisse oft zum Tragen.

Mutige können sich in erotischen Posen ablichten lassen

„Ich hatte aber immer schon die Idee, selbstständig zu arbeiten“, sagt sie. Eine Idee, die sie nun mit finanzieller Unterstützung der Arbeitsagentur umsetzen konnte. „Aber auch mein Freund und unsere Eltern haben mich sehr unterstützt, ganz besonders beim Ausbau des lichtdurchfluteten Ateliers“, sagt sie. Ulrike Kielmannn kann nicht nur mit professionellen Fotos punkten, was ein Blick auf zahlreiche Porträts auf ihrer Internetseite zeigt. Sie hat sich auch vorgenommen, Shootings nicht unter Zeitdruck durchzuführen, damit sich die Fotografierten wohlfühlen. „In jedem Fall versuche ich, dass sich der Porträtierte mal von einer anderen Seite sieht, die auch ihm gefallen wird – aus meiner Sicht.“

Mutige können sich in sinnlich erotischen Posen ablichten lassen. „Zu meinem Geburtstag habe ich von einer lieben Freundin und meinem Freund die Teilnahme an einem Aktfoto-Workshop geschenkt bekommen. Das war sehr inspirierend. Fotografie bei Tageslicht ist etwas so wunderbares“, sagt Ulrike Kielmann.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage