TÄTER GESUCHT

Mehrere Personen schlugen auf Mann in Neubrandenburg ein

In einem Partyraum neben einer Disco in Neubrandenburg kam es zu einer Schlägerei. Das Opfer konnte zunächst fliehen, konnte von mehreren Tatverdächtigen aber wieder eingeholt werden.
Nordkurier Nordkurier
Die Polizei sucht Zeugen für eine Körperverletzung, die sich bereits am 1. Dezember des vergangenen Jahres in Neubrandenburg ereignet hat.
Die Polizei sucht Zeugen für eine Körperverletzung, die sich bereits am 1. Dezember des vergangenen Jahres in Neubrandenburg ereignet hat.
Neubrandenburg.

Die Polizei sucht Zeugen für eine Körperverletzung, die sich bereits am 1. Dezember des vergangenen Jahres in Neubrandenburg ereignet hat. Wie es in einer Mitteilung am Freitag hieß, war an diesem Tag ein 21-Jähriger gegen 2.30 Uhr auf dem Weg in die Diskothek an der Hochstraße in Neubrandenburg. In einem Partyraum neben der Diskothek wurde der Geschädigte auf eine private Feier aufmerksam und sei vor dem Gebäude mit mehreren Gästen dieser Feier ins Gespräch gekommen.

Es kam laut Polizei dabei zu einem Streit, in dessen Verlauf der Geschädigte plötzlich von einem Mann aus der Gruppe eine „Kopfnuss“ verpasst bekam. Zudem hätten drei bis vier weitere Personen auf den Geschädigten eingeschlagen. Dem 21-Jährigen sei kurzzeitig die Flucht gelungen, jedoch holten ihn die Täter nach wenigen Metern ein, rissen ihn zu Boden und schlugen erneut zu, so die Polizei.

Polizei sucht Helfer des Opfers

Die Tatverdächtigen ließen dann von dem Geschädigten ab. Zwei mutmaßlich unbeteiligte Personen halfen dem Mann vom Boden aufzustehen und zu flüchten. Der Geschädigte begab sich danach aufgrund einer blutenden Gesichtsverletzung und mit geprellten Rippen selbstständig ins Neubrandenburger Klinikum. Er erstattete am Folgetag Anzeige bei der Polizei.

Die Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Kripo sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die Hinweise zu den Tätern geben können. Insbesondere die beiden Personen, die dem Geschädigten zur Flucht geholfen haben, werden von der Polizei gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter 0395 55825224 entgegen.

zur Homepage