In einer Lebenfalle saß eine Hauskatze möglicherweise mehrere Tage lang auf einem privaten Grundstück.
In einer Lebenfalle saß eine Hauskatze möglicherweise mehrere Tage lang auf einem privaten Grundstück. Kurt Kadow
Tierschutzverein

Katze vor Kältetod aus Lebendfalle gerettet

Eine zahme Hauskatze saß offenbar mehrere Tagen in einer Lebendfalle. Da der Besitzer des Privatgrundstücks nicht angetroffen wurde, befreite die Polizei das Tier.
Burg Stargard

Eine Hauskatze hat vermutlich mehrere Tagen im Freien in einer Lebendfalle festgesessen. Das Tier sei seit vergangenem Sonntag in einem Ortsteil von Burg Stargard vermisst worden, teilte der Vorsitzende des Neubrandenburger Tierschutzvereins, Kurt Kadow, dem Nordkurier mit.

Am Mittwochmorgen sei die Katze dann von Nachbarn der Besitzer zufällig auf einem Grundstück in einer Lebendfalle entdeckt worden. Kurt Kadow geht davon daus, dass der Besitzer des Grundstücks diese Falle seit Sonntag wohl nicht mehr kontrolliert hat, so dass die Katze seit drei Tagen dort gefangen gesessen habe.

Da der Besitzer des Nachbargrundstückes nicht anwesend gewesen sei, habe man die Polizei gerufen, um das Grundstück betreten zu können, „damit die Katze aus dieser Notsituation befreit werden konnte”.

 

zur Homepage