PARASITEN

Krätze an Schulen in Neubrandenburg ausgebrochen

Zwei Schulen in Neubrandenburg berichten von Krätzebefall, die seit vergangenem Jahr meldepflichtig sind. Damit gehen die gefährlich ansteckenden Parasiten immer mehr Kindern unter die Haut, wie das zuständige Amt feststellt.
Christine Gerhard und Matthias Lanin Christine Gerhard und Matthias Lanin
Warnschild an einer Neubrandenburger Schule, dass die meldepflichtige Krankheit „Skabies“ registriert wurde.  
Warnschild an einer Neubrandenburger Schule, dass die meldepflichtige Krankheit „Skabies“ registriert wurde. Matthias Lanin
Neubrandenburg.

Die Krätze ist angekommen! Nachdem in anderen Städten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte die gefährlichen Parasiten namens Skabies bereits gemeldet wurden, gibt es nun auch belegte Fälle in Neubrandenburg.

Nach Angaben der Kreisverwaltung sind zwei Kinder der IGS Südstadt an Krätze erkrankt. „Die Geschwister sind sofort behandelt worden“, versicherte Kreissprecherin Haidrun Pergande. Einen weiteren Fall hat es an der privaten Kooperativen Gesamtschule Stella gegeben. Dort ist ein Kind, das unter den Parasiten leidet, gemeldet und ordnungsgemäß behandelt worden, wie die Schulleitung mitteilte.

 

 

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage