WAS IST DA LOS?

Kran überragt das HKB in Neubrandenburg

Das letzte Mal war das Neubrandenburger HKB in den Schlagzeilen, weil Jungs das Schutzgitter an der Aussichtsplattform beschädigt hatten. Jetzt arbeitet hier ein riesiger Kran.
Thomas Beigang Thomas Beigang
Auf dem Turm des HKB in Neubrandenburg wird eine Antenne gewechselt.
Auf dem Turm des HKB in Neubrandenburg wird eine Antenne gewechselt. Thomas Beigang
Auf dem Turm des HKB in Neubrandenburg wird eine Antenne gewechselt.
Auf dem Turm des HKB in Neubrandenburg wird eine Antenne gewechselt. Rainer Sinowzik
Neubrandenburg.

Ein Kran, der sogar den 56 Meter hohen Turm des Neubrandenburger Haus der Kultur und Bildung (HKB) überragt, macht sich seit Dienstagvormittag auf dem Marktplatz zu schaffen. Wie der Nordkurier erfuhr, wechseln die eingesetzten Monteure hier die Mobilfunkantenne des privaten Telekommunikationsunternehmens Vodafone auf der HKB-Spitze aus.

Aus dem Rathaus hieß es, die Monteure seien angehalten worden, die Arbeiten noch am Mittwoch zu beenden, weil zwischen HKB und Marien Carreè am Donnerstag wieder reges Markttreiben herrschen soll.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage