Patienten im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum können ab dem 7. Mai wieder Besucher empfangen.
Patienten im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum können ab dem 7. Mai wieder Besucher empfangen. Tim Prahle
Bonhoeffer-Klinikum

Krankenhausbesuche endlich wieder möglich

Ab Sonnabend, 7. Mai, dürfen Patienten im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandendburg wieder besucht werden. Dabei gibt es jedoch noch Einschränkungen.
Neubrandenburg

Besuche im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum und in der Bethesda Klinik sind wieder möglich. Jedoch nur beschränkt, denn jeder Patient könne bei der stationären Aufnahme eine feste Besuchsperson für den Aufenthalt festlegen, teilt das Klinikum mit. Diese könne ab dem 7. Mai einmal täglich zwischen 14 und 18 Uhr für eine Stunde zu Besuch kommen.

Auch interessant: Trotz drohender Teilschließung - Gütesiegel für Neubrandenburgs Kinderklinik

Die Patienten werden vom Klinikum gebeten, sich abzusprechen, sodass immer nur ein Besucher im Zimmer ist. Ausnahmen von der Regelung sind nach Angaben des Klinikums nur nach Rücksprache mit dem ärztlichen Dienst möglich. Ambulante Patienten können von einer Person begleitet werden.

Die Hygieneregelungen und Vorgaben für den Zutritt bleiben unverändert und am Einlass muss der Nachweis über einen negativen Corona-Schnelltest vorgelegt werden, der maximal 24 Stunden alt ist. Weiterhin muss im Klinikum ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage