NEUE AMPEL

Umweg für Fußgänger am Bahnhof Neubrandenburg endlich Geschichte

Es wird wieder einfacher für Fußgänger, in die Stadt zu kommen. Das liegt an der Teilfertigstellung einer Baustelle.
Thomas Beigang Thomas Beigang
Mit der Fahrbahn auf dem Ring wurde auch der Ampelübergang zwischen Innenstadt und Bahnhof neu gestaltet. 
Mit der Fahrbahn auf dem Ring wurde auch der Ampelübergang zwischen Innenstadt und Bahnhof neu gestaltet. Mirko Hertrich
Mit dem Baustellen-Dschungel lichtet sich bald auch der Schilderwald am Neubrandenburger Bahnhof Richtung City. 
Mit dem Baustellen-Dschungel lichtet sich bald auch der Schilderwald am Neubrandenburger Bahnhof Richtung City. Mirko Hertrich
Neubrandenburg.

Für Fußgänger und Radfahrer in Neubrandenburg geht es langsam wieder seinen gewohnten Gang. Damit werden auch die Wege wieder bequemer. Nach dem Abschluss der Arbeiten an der Fahrbahn des Friedrich-Engels-Rings wurde am Donnerstag um 14 Uhr die neue Ampelanlage im Bereich Friedrich-Engels-Ring/Stargarder Straße in Betrieb genommen. Ursprünglich solle der Weg über die altbekannte Dreiecksinsel schon mit der Freigabe der dritten Spur auf dem Ring für den Autoverkehr am 22. Oktober frei sein.

Das verzögerte sich aber, auch wegen der städtischen Bauarbeiten auf der Stargarder Straße. Wegen dieser können Passanten auf dem Weg vom Bahnhof Richtung Markt nach Querung der Ampel auch nur nach rechts gehen. Doch dafür entfällt der Umweg über den provisorischen Ampelübergang. Dieser wurde mit der Freigabe abgebaut. Der neue alte Übergang war am Nachmittag schon gut frequentiert. Ende November sollen auch die Bauarbeiten in der Stargarder Straße und am Bahnhof beendet sein.

zur Homepage