FESTNAHME

Ladendieb bedroht Angestellten in Neubrandenburg mit Messer

In einem Angelladen ist der Polizei ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Dank couragierter Mitarbeiter konnten drei Ladendiebe in Neubrandenburg gefasst werden. Einer wurde bereits per Haftbefehl gesucht.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
Als ein Ladendiebstahl in einem Anglergeschäft bemerkt wurde, griff sich ein Komplize ein Messer.
Als ein Ladendiebstahl in einem Anglergeschäft bemerkt wurde, griff sich ein Komplize ein Messer.
Neubrandenburg.

Die Polizei hat am Wochenende in Neubrandenburg in einem Angelladen drei Ladendiebe festnehmen können. Eine Frau und zwei Männer hätten am Samstag das Angelgeschäft in der Johannesstraße betreten, wie die Polizei am Montag mitteilte.

+++
Aktualisierung: So stoppten Verkäufer in Neubrandenburger Angel-Geschäft die Diebe
+++

Während einer einen Mitarbeiter in gebrochenem Deutsch ablenkte, entwendeten die mutmaßlichen Komplizen Angelzubehör aus den Regalen. Eine Mitarbeiterin beobachtete das. Plötzlich trat die 46 Jahre alte Frau die Flucht an, der Ladeninhaber konnte sie aber stellen. Um weitere Fluchtversuche zu unterbinden, verschlossen die Mitarbeiter die Eingangstür.

Plötzlich war da ein Messer

In der Tasche der Frau entdeckten sie eine Angelspule. Einer der Männer entledigte sich schnell einer weiteren Angelspule und warf sie in den Verkaufsraum. Währenddessen griff ein 36-jähriger Tatverdächtiger ein Anglermesser, das im Kassenbereich lag, und bedrohte die Angestellten, damit sie die Türe wieder öffnen. Einem der Mitarbeiter gelang es, dem Mann das Messer zu entwinden. Die eintreffenden Polizeibeamten nahmen das Trio in Gewahrsam. Es wurde niemand verletzt.

Bei einer Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den 36-Jährigen ein Haftbefehl vorlag, der durch die Zahlung einer offenen Geldforderung aufgehoben wurde. Als die Beamten das Fahrzeug der Tatverdächtigen durchsuchten, entdeckten sie weiteres Diebesgut, das aus einem Baumarkt stammte. Dort war die Tat nicht aufgefallen. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Neubrandenburg wegen des Verdachtes des Diebstahls und der Bedrohung dauern an.

zur Homepage