An der Pferdemarkt-Kreuzung werden am 6. Dezember und 7. Dezember nur die Richtungsfahrbahnen auf der Ringinnenspur in Richtun
An der Pferdemarkt-Kreuzung werden am 6. Dezember und 7. Dezember nur die Richtungsfahrbahnen auf der Ringinnenspur in Richtung Bahnhof sowie von der Demminer Straße zum Friedrich-Engels-Ring für den Verkehr zur Verfügung stehen. Mirko Hertrich
Aufgrund der Asphaltarbeiten wurden bis auf zwei die anderen Fahrspuren an der Pferdemarkt-Kreuzung voll gesperrt. Die Arbeite
Aufgrund der Asphaltarbeiten wurden bis auf zwei die anderen Fahrspuren an der Pferdemarkt-Kreuzung voll gesperrt. Die Arbeiten bilden den Abschluss der mehrmonatigen Großbaustelle. Mirko Hertrich
Baustelle

▶ Lange Staus nach Sperrungen an Pferdemarkt-Kreuzung

Trotz Ankündigung der Baustelle ist es am Montagmorgen in Neubrandenburg zu langen Staus gekommen. Das wird noch zwei Tage so bleiben.
Neubrandenburg

Die weitgehende Sperrung der viel befahrenen Pferdemarkt-Kreuzung für Bauarbeiten hat am Montagmorgen in Neubrandenburg zu langen Staus geführt. Wie das Straßenbauamt Neustrelitz angekündigt hatte, werden am 6. Dezember und 7. Dezember nur die Richtungsfahrbahnen aus Richtung Altentreptow von der Demminer Straße zum Friedrich-Engels-Ring sowie die Ringinnenspur vom Rathaus in Richtung Bahnhof für den Verkehr zur Verfügung stehen. Unter den Augen der Polizei sperrten Bauarbeiter zwischen 7 und 8 Uhr den Kreuzungsbereich.

[Video]

Schon kurz darauf kam es zu langen Rückstaus, vor allem auf dem Friedrich-Engels-Ring standen die Autos bis zur Neustrelitzer Straße. Von dort war am Pferdemarkt nur das Abbiegen über den Innenring Richtung Bahnhof möglich. Auto an Auto reihte sich auch auf der Woldegker Straße aus Richtung Friedland aneinander. Hier achteten wie auf dem Engels-Ring zahlreiche Autofahrer, viele davon mit lokalen Nummernschildern, nicht auf die Ankündigung der umfangreichen Sperrungen und auch nicht auf die Umleitungsschilder. Sie wurden über die Große Krauthöferstraße geführt, standen dann aber wieder im Stau auf dem Engels-Ring.

Vergleichsweise ruhig blieb es auf der Zufahrt von der Demminer Straße aus Richtung Altentreptow. Die Umleitung sind ausgeschildert über die Ortsumgehung, die Johannesstraße sowie den Friedrich-Engels-Ring. Autofahrern wird empfohlen, den Ring möglichst weiträumig zu umfahren.

Hier die Route planen: So kommen Sie durch das Baustellen-Chaos am Pferdemarkt

Ende der Bauarbeiten Mitte Dezember

Die mehrmonatigen Bauarbeiten an der Neubrandenburger Pferdemarkt-Kreuzung stehen kurz vor dem Abschluss. Nach dem Einbau einer neuen Trinkwasserleitung an der Kreuzung begannen ab 6. Dezember die abschließenden Fräs- und Asphalt-Arbeiten. Dafür war umfangreiches Gerät im Einsatz.

Sofern keine ungeplanten Ereignisse eintreten, sei die Fertigstellung der Bauarbeiten an dem Abschnitt der B 104 für 17. Dezember vorgesehen, hatte das Straßenbauamt Neustrelitz mitgeteilt. Im Mai war mit der Sanierung des letzten Ring-Abschnitts begonnen worden.

Mit Abschluss der Bauarbeiten ist die viel befahrene Hauptverkehrsstraße um die Neubrandenburger Wall dann komplett saniert.

zur Homepage