Während des Rettungseinsatzes musste die A20 für mehrere Stunden voll gesperrt werden.
Der Lkw-Fahrer wurde noch mit schweren Verletzungen geborgen, sei aber später an den Folgen des Unfalls gestorben, heißt es von der Polizei. Felix Gadewolz
Bergung abgeschlossen

▶ Lkw-Unfall auf A20 bei Neubrandenburg – Fahrer tot

Ein Lkw durchbrach am Mittwoch auf der A20 plötzlich eine Mittelleitplanke und stürzte quer über beide Fahrbahnen auf die Seite. Das führte zu langen Staus.
dpa
Friedland

Der Fahrer eines mit Zement beladenen Lastwagens ist bei einem Unfall auf der Autobahn 20 bei Neubrandenburg tödlich verunglückt. Das Fahrzeug war in Richtung Lübeck unterwegs und durchbrach am Mittwoch gegen 16.30 Uhr plötzlich die Mittelleitplanke und stürzte quer über beide Fahrbahnen auf die Seite, wie eine Polizeisprecherin am Abend sagte.

Lesen Sie auch: BMW schleudert über A20 – Vierköpfige Familie verletzt

Die Autobahn war zwischen den Abfahrten Friedland und Neubrandenburg-Ost seit dem Nachmittag in beide Fahrtrichtungen gesperrt, was zu langen Staus führte. 

[Video]

Die Unfallursache sei noch unklar. Der 52-jährige Lkw-Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er verstarb auf dem Weg ins Klinikum Neubrandenburg an seinen lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die Bergung des Fahrzeugwracks wurde in der Nacht vollzogen. Laut Polizeiangaben ist die A20 an dieser Stelle seit circa 1 Uhr wieder frei befahrbar. Die Gesamtschadenhöhe beträgt nach derzeitigem Stand ca. 100.000 Euro.

zur Homepage