Unsere Themenseiten

:

Mann schwer verletzt

 
 
Arno Burgi

In der Nacht zu Sonntag kam es im Nordosten des Landkreises zu mehrerer witterungsbedingten Unfällen. Der schwerste ereignete sich auf der Autobahn.

Schwer verletzt worden ist der Fahrer eines Pkw in der Nacht zu Sonntag auf der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen Strasburg und Friedland. Der 35-jährige Fahrer des Wagens war gegen 22.30 Uhr aus Richtung Stettin kommend in Richtung Lübeck unterwegs, als er mit seinem Wagen in Höhe Parkplatz Brohmer Berge offenbar auf Grund unangepasster Geschwindigkeit bei schlechten Straßen- und Witterungsverhältnissen nach rechts von der Fahrbahn abkam, eine Böschung hinauffuhr und dann in den Straßengraben katapultiert wurde.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer nach Polizeiangaben schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Neubrandenburg gebracht. Der Beifahrer sowie ein Kind und zwei weitere weibliche Insassen wurden mit Rettungswagen ins Klinikum Neubrandenburg bzw. Pasewalk transportiert. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3500 Euro.