Unsere Themenseiten

Verdächtiger festgenommen

:

Mann sticht zwei Menschen nieder

Die Tat soll sich am Stadtringtreff ereignet haben.
Die Tat soll sich am Stadtringtreff ereignet haben.
Thomas Beigang

In Neubrandenburg hat ein Mann einen 31-Jährigen und eine 38-Jährige niedergestochen. Die beiden wurden lebensbedrohlich verletzt.

Ein Messerstecher hat am Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg einen Mann und eine Frau lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, griff er in der Nacht zum Samstag erst einen 31-Jährigen an und verletzt ihn am Hals. Das Opfer wollte flüchten, brach dann aber bewusstlos zusammen. Danach stach er einer ihm bekannten, 38 Jahre alten Frau in den Rücken.

Die beiden angegriffenen Personen wurden ins Klinikum Neubrandenburg eingeliefert und sind mittlweile außer Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst in Richtung Demminer Straße, Polizisten nahmen den 29-Jährigen aus der Türkei schließlich im Reitbahnvierel fest. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, eine Beziehungstat kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden.

Wie die Polizei mitteilte, habe sich die Messerstecherei am Engels-Ring 55 ereignet. 

 

Kommentare (4)

...wer hier hier gleich vorschnelle Gedanken hat. Aber ich denke gerade an Begriffe aus den Medien wie; gelungene Integration, gefühlte Sicherheit, Angriff mit einem Messer ist meist kein Mordversuch, Kriminalität geht zurück (obwohl Richter und Polizisten selbst was anderes sagen...) Wie war's noch vor Jahren in NB als es keine Messerstecherei auf der Demminer Str, im Stadtbus oder vor einer Bar gab... Früher halt... ;)

Ausnahmefälle, das hat die Politik längst im Griff

das auch garkeine Absicht von dem ausländischen Mitbürger. Die Dame und der deutsch-türkische ( es gibt aber auch Sachen) Kollege sind bestimmt aus versehen in das Messer gelaufen.... Naja, jetzt kann der mutmaßliche Täter ja auf eine Verlängerung seines Aufenthaltes im gelobten Land hoffen. Ja liebe Gutmenschen, ich möchte Euch jegliche Unterstellung Eurerseits vorwegnehmen. Man darf hier in diesem Land noch sarkastisch sein und seine Meinung frei äußern. Auch wenn es vielen nicht passt!

Das mein Bericht gelöscht wurde, geht nicht ohne Messer aus dem die anders denkenden kommen bei Mitternacht