KRIMINALITÄT

Mehrere Einbrüche im Vogelviertel

Die Täter durchsuchten Wohnungen, während die Bewohner schliefen. Und machten Beute.
Thomas Beigang Thomas Beigang
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Neubrandenburg.

Gleich mehrere Anzeigen nach Einbrüchen in Keller und Häuser im Vogelviertel mussten Neubrandenburger Polizisten am Donnerstag aufnehmen. Unbekannte Täter hatten sich in der Nacht gewaltsam Zugang zu Häusern in der Habicht-, Greif und Brechtstraße verschafft. In der Greifstraße 15 zum Beispiel drangen sie über eine Kellertür in ein Reihenhaus ein. Im Keller durchsuchten die oder der Täter mehrere Räume. Im Anschluss drangen die Täter in zwei Wohnungen ein und durchsuchten die, während die Geschädigten schliefen. In beiden Fällen wurden Geldbörsen und Bargeld entwendet. Andere „Zielorte” waren die Greifstraße 40 und die Brechtstraße 10. Ein Betroffener aus der Habichtstraße meldete der Polizei einen Einbruch in seinen Carport. Die Polizei bittet um Hinweise. Wer verdächtige Personen in Tatortnähe gesehen hat, melde sich unter der Telefonnummer 0395 55825224.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (2)

Die Bande an Ort und Stelle XXX. Keine Aufrufe zur Gewalt. Die Redaktion.

Wenn kein Aufruf zur Gewalt . Dann mit Samthandschuhen anfassen